Jos. Beduwe, Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei

Allgemeines

FirmennameJos. Beduwe, Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei
OrtssitzAachen
StraßeWirichsbongardstr. 45
Postleitzahl52062
Art des UnternehmensFeuerwehrgerätefabrik
Anmerkungen1899: Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Inh.: Hubert Beduwe und Jos. Beduwe.
Quellenangaben[Joseph Beduwe; Katalog zur Ausstellung im Museum Burg Frankenberg (1992)] [VDI 46 (1902) 51] [Feuerschutz und Feuerrettungswesen (1902)]
HinweiseVielen Dank an das Stadtarchiv Aachen für die freundliche Überlassung des Ausstellungskatalogs von 1992




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
02.08.1738 Peter Bidduwe und Anna Hoffmann geben sich in der Pfarrkirche zu Haaren bei Aachen das Ja-Wort. (Aufzeichnung aus dem Kirchenregister, [Stadtarchiv Aachen])
22.06.1810 Joseph Betue heiratet am 22. Juni 1810, in Aachen, Cathr. Brandt aus Montzen, wohnhaft Kleinmarschierstraße B 1230 [Stadtarchiv Aachen])
1812 In einer Aufzeichnung von 1812 wird ein Peter, Joseph Betue Kupferschläger, Kupferschmied, geb. am 6. Juli 1778 zu Haaren erwähnt
1820 Bedue Peter, Joseph, wohnhaft Aachen B 1157, Kupferschläger mit Laden. [Stadtarchiv Aachen])
1831 Peter, Joseph, Bedue, geb. 3. Dezember 1805, zu Haaren bei Aachen, wandert nach Belgien aus. [Stadtarchiv Aachen])
1831 Heirat mit Elisabeth Simon (1813 Lüttich - 1871 Aachen)
1838 Gründung
1838 Rückkehr (Einwanderung) des Pet. Joseph Beduwe, von Lüttich nach Aachen. Die (Einreise)-Erlaubnis erhält die Familie Beduwe erst, von der Polizei-Verwaltung in Aachen, nachdem der Handwerker Beduwe seine handwerklichen Qualifikationen vorweist und damit den erforderlichen Nachweis erbringt, daß er mit seiner Familie "gemeinnützliche Einrichtungen in Aachen nicht zur Last falle." [Stadtarchiv Aachen])
1838 Bedouve, Peter, Kupferschlägerjakobstraße B 912 [Aachener Adreßbuch]
01.01.1840 Anmeldung der Gewerbesteuer des Pet.Jos. Beduwe, Gelbgießer, wohnhaft A 732. [Stadtarchiv Aachen])
1845 Kupferschläger und Gelbgießer, Beduwe, Jos., Wirichsbongard A 1273 [Aachener Adreßbuch]
08.1855 Die Pariser Nationalakademie für Ackerbau, Manufakturwesen und Handel ernennt im August den Aachener Fabrikanten, Gelbgießer und Hersteller von Feuerspritzen Jos. Beduwe zum Mitglied. - Echo der Gegenwart -. [Geschichte Aachens in Daten]
1858 Beduwe, J., Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Wirichsbongardstraße 43 [Aachener Adreßbuch]
05.1862 Im Mai Antrag des Jos. Beduwe zur Erbauung eines Flammofens zum Schmelzen des Glocken-Metalls in seinem Hof am Hause, Wirichsbongardstraße.43 [Stadtarchiv Aachen])
1863 Joseph Beduwe, Glockengießerei und Feuerspritzenfabrik. Beduwe Jos., Inh. vorst. Firma Wirichsbongardstraße 45 [Aachener Adreßbuch]
27.11.1866 Gesuch um Erlaubnis zur Verlängerung eines Dampfkessels [Stadtarchiv Aachen])
1868 Ein weiteres Gesuch um Erweiterung der bestehenden Kesselanlage.
1869-1870 Feuerspritzen und Glockengießereijos. Beduwe, Wirichsbongardstraße 45, Teilhaber Joseph und Hubert Beduwe. [Aachener Adreßbuch]
07.10.1871 Gedrucktes Rundschreiben des Hubert Beduwe am 7. Oktober an die Kundschaft, daß er nach dem Tode seines Vaters und nach einer mit meinem Bruder, Herrn C. Jos. Beduwe (Cäsar Josef Beduwe) in Lüttich getroffenen, freundschaftlichen Uebereinkunft," die Feuerspritzen Fabrik, Gelb- und Glockengießerei unter der bisherigen Firma Jos. Beduwe auf alleinige Rechnung fortführen werde." [Stadtarchiv Aachen])
1877 Jos. Beduwe (Hubert), Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei Wirichsbongardstraße 45 [Aachener Adreßbuch]
07.08.1885 Genehmigung einer Dampfkesselanlage in der Feuerspritzenfabrik der Firma Joseph Beduwe, Wirichsbongard 45 [Stadtarchiv Aachen]
1887 Jos. Beduwe (Hubert Beduwe) Feuerspritzenfabrik. Wirichsbongard 45. Procurist Carl Emonts. [Aachener Adreßbuch]
1889 Jos. Beduwe (Hubert Beduwe) Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Wirichsbongard 45, Procurist Carl Emonts. [Aachener Adreßbuch]
12.03.1890 Die Prüfungskommission der schweizerischen Feuerwehr-Requisiten-Ausstellung zu St. Gallen ertheilt dem Feuerspritzen-Fabrikanten Jos. Beduwe hie das Ehren-Diplom Jür seine Dampffeuerspritze vorzüglicher Konstruktion und großer Leistungsfähigkeit." Ebenso erhielt über eine im März vj. der Stadt Posen gelieferte Dampffeuerspritze, welche bereits mehrere Male zur Verwendung gekommen ist, obige Firma in diesen Tage vom Magistrate der Stadt Posen ein höchst schmeichelhaftes Anerkennungsschreiben. [Aachener Anzeiger / Politisches Tageblatt]
1891 Jos. Beduwe (Hubert Beduwe), Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Wirichsbongard 45. Procurist Carl Emonts. [Aachener Adreßbuch]
1892 Eine Dampfspitze nach dem Beduwe'schen System wird bei Aachener Feuerwehr in Dienst gestellt.
1895 Beduwe, Hubert, Fabrikant, Theilhaber nachstehender Firma, Wilichsbongard 45. Jos. Beduwe (Hubert Beduwe u.Jos. Beduwejun.), Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Wirichsbongard 45. Procurist Carl Emonts
1898 Eine zweite Dampfspritze nach dem System Beduwe-Aachen wird der Aachener Feuerwehr in Dienst gestellt.
1903 Vier Brandmeister im Offizierkorps der Aachener Feuerwehr: Fabrikant Joseph Beduwe, Kaufmann Paul Hoff, Pianofortefabrikant Ludwig Adam, Tuchfabrikant Dietr. Böllingjun. (Verwaltungsbericht der Stadt Aachen, 1.4.1897 - 31.3.1906)
1906 Jos. Beduwe (Jos. Beduwe), Feuerspritzenfabrik und Glockengießerei, Wirichsbongardstraße 45, Fernsprecher 520, Prokura: Hubert Beduwe.
1912 Beduwe, Hubert, Rentner, Wirichsbongardstraße 45 [Aachener Adreßbuch]
1914 Der noch im Ehrenamt tätige Brandmeister Jos. Beduwe übernimmt in Vertretung des eingezogenen Branddirektors die Leitung der Feuerwehr bis 1919. [Geschichte Aachens in Daten]
1915 Beduwe (Jos. Beduwe), Feuerlöschgerätefabrik, Wirichsbongardstraße 45, Fernsprecher 22 10. [Aachener Adreßbuch]
1920 Jos. Beduwe, Feuerlöschgerätefbrk. u. Glockengieß, Ehren-Branddirektor u. Dozent a. d. techn. Hochsch., Bleibergerstr. 2, Fernsprecher 1094; Wohn.: Emmichstraße 101, Villa Margot, Fernsprecher 814 [Aachener Adreßbuch]
1925 Wirichsbonardstraße 45. E. Beduwe, Hubert, Erben. (Feuermeldestelle)
1926 Der ehrenamtliche Brandmeister Jos. Beduwe übernimmmt ab 1929 bis 1932 die Leitung der Feuerwehr als Ehrenbranddirektor. [Aachener Adreßbuch]
1926 Jos. Beduwe, Feuerlöschgeräte und Armaturenfbrk., Ehren-Branddirekt., u. Dozent a. d. techn. Hochsch., Bleiberger Str. 2 E 1094, Wohn. Emmichstr. 101, Villa Margot, F. 6814, (im Handelsregister eingetragen.) [Aachener Adreßbuch]
1929 Jos. Beduwe, Feuerlöschgerätefabrik. Bleiberger Str. 2, F. 21094 (Handels- u. Genossenschafts-Register eingetragen) [Aachener Adreßbuch]
1932 Beduwe, Josef, Branddirektor, Dozent a. d. Techn. Hochschule, Emmichstraße 101, E 26814 [Aachener Adreßbuch]
1936 Beduwe, Josef, Ehren-Branddirekt., Emmichstr. 101, E 26814 [Aachener Adreßbuch]; Jos. Beduwe, Feuerlöschgerätefabrk., Bleiberger Str. 2, (Handels- u. Genossenschafts-Register eingetragen)
1940 Beduwe, Josef, Ehren-Branddirkt., Eichendorffweg 3, E 2 6814, Emmichstraße 101, E. Berck,j. Reg. Insp. [Aachener Adreßbuch]
1942 Beduwe, Jos., Ww. Eichendorffweg 3 [Aachener Adreßbuch]




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampf-Feuerlöschspritzen 1901 [VDI 46 (1902) 51] 1902 Spritze nach Duisburg