J. D. Houget & D. Teston

Allgemeines

FirmennameJ. D. Houget & D. Teston
OrtssitzVerviers (Belgien)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen[Hülsse/Kato] fälschlich: "Houget d'Eston". Es erscheint auch ein "Houget, Teston & Demeuse" in Verviers als Hersteller von Walkmaschinen [Over vollen en vermolens; in: Brabants Heem, Jg. 31]. [Engineering (Juli 1873) 70] erwähnt eine Karde auf der Wiener Weltausstellung "M. Bede of Verviers (Société Houget et Teston)". Bezug zu Emile Bède, Zitat "Emile Bède (maison Houget et Teston, de Vervier" [Revue de l'Exposition de 1867, T. 4: Perard: Générateurs à vapeur (1870) 81] unbekannt; war vmtl. Konstrukteur im Unternehmen. Bezug zu "Demeuse & Houget" (s.d.) in Aachen unbekannt.
Quellenangaben[Halleux: L'évolution des sciences et des techniques en Wallonie (1995)] [Hülsse/Kato: Dampfmaschinen im Kgr. Sachsen (1847)] [Medals and Honourable Mentions (1862) 160]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1862 Auszeichnung auf der Weltausstellung in London für eine Dampfmaschine (gute Arbeit, praktischer Erfolg)




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1835 an C. Hoffmann, Leipzig 1835 an C. Hoffmann, Leipzig  
Dampfmaschinen 1828 Beginn 1833 an Oehler, Crimmitschau  
fahrbare Lokomobilen 1833 Beginn