E. C. Flader

Allgemeines

FirmennameE. C. Flader
OrtssitzJöhstadt (Erzgeb)
Postleitzahl09477
Art des UnternehmensFeuerwehrgerätefabrik
AnmerkungenDie Akten im StaatsA Chemnitz [Annaberg/4224 ff] enthalten Angaben über Kessel-Lieferungen und -Abnahmen für Dampffeuerspritzen (teils auch Maschinendaten); die dort aufgelisteten Kessel stammen von Sulzberger in Flöha.
Quellenangaben[VDI 46 (1902) 51] [Maschinenindustrie (1939/40) 500]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1860 Gründung als Landmaschinenfabrik durch E. C. Flader




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Automobilaufbauten 1939 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung  
Dampffeuerspritzen 1901 Feuerschutzausstellung 1911 an v. Heyden, Radebeul Auf Feuerschutzausstellung in Berlin 1901. Waren lt. [StaatsA Chemnitz] mit Kesseln von Sulzberger, Flöha, ausgestattet
Dampffeuerspritzen 1901 Feuerschutzausstellung 1911 an v. Heyden, Radebeul auf Feuerschutzausstellung in Berlin 1901
Feuerlöschgeräte aller Art 1901 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung [Wikipedia]: Erst seit 1904