J. S. Fries Sohn, Maschinenfabrik

Allgemeines

FirmennameJ. S. Fries Sohn, Maschinenfabrik
OrtssitzFrankfurt (Main)
StraßeFriesstr. 5 - 7
Postleitzahl60388
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1875/92: "Frankfurter Eisengießerei und Maschinenfabrik J. S. Fries Sohn" in der Schulstr. 13 bzw. 11/13. Besitzer (um 1892): Jakob Fries-Dondorf, A. E. E. Eyssen Wwe. u. A. Fries Wwe. Prok.: Friedr. Laux u. Phil. Maull.
Quellenangaben[Scholl: Führer ... (1900) 393] [Maschinenindustrie (1939/40) 369] [Archivalie (Firmenschrift) im LTA, Nr. 152] [Adreßbuch Frankfurt (1875) 676] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 59]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
20.05.1748 Gründung durch den Zinngießer Johann Simon Fries in der Kannengießergasse als Handwerksbetrieb, seither (1940) in Familienbesitz
1807 Gründung von Johann Simon Fries als Blechwarenfabrik
02.1807 Johann Simon Fries von Dalberg erhält die Genehmigung zur Gründung einer Werkstatt zum Lackieren von Blechwaren. - Er wechselt nach einer Zwischenstation in der Neuen Kräme nach Sachsenhausen über.
1830 Handelsgerichtlich eingetragen
10.1843 Im Oktober will Fries die bisher durch Menschen- oder Tierkraft betriebenen Maschinen durch eine Dampfmaschine bewegen, die auch die Windfänge unnötig machen und den Blasebalg betreiben soll. Er baut seine erste Dampfmaschine, eine Balanciermaschine für den eigenen Betrieb; sie ist die erste in Frankfurt gebaute.
1846 Bau der ersten Portativ-Dampfmaschine (stationäre Lokomobile) als erster Deutschlands
1867 J. S. Fries baut den Eisernen Steg in Frankfurt.
1910 Werksneubau in Frankfurt-Riederrad




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
allgemeiner Maschinenbau 1910 Transmissions-Katalog 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 369]  
Aufzüge 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
Behälter 1939 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung  
Brückenbau 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
dekorative Gußeisen-Konstruktionen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Dampfkessel 1892 [Adressb Elektr.-Branche (1892)] 1910 [Transmissionskatalog (1910)]  
Dampfmaschinen 1843 Beginn (Maschine für eigenen Bedarf) 1910 [Transmissionskatalog (1910)] mit Rider-Schieber. 1843: Balanciermaschine für den eigenen Betrieb
hydraulische Pressen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Klärrechen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Krane 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
Maschinen für die Cellouloidproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen für die Gummiproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen für die Ölproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen für die Pulverproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Portativ-Dampfmaschinen 1846 Beginn [Gündling] 1846 [Gündling] = stationäre Lokomobilen. Erbauer als erster Deutschlands
Rohrleitungen 1939 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung  
Stahlhochbau 1939 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung  
Transmissionen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Walzwerke 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Zentralheizungen 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1939 800       "über 800 Mann"