J. S. Fries Sohn, Maschinenfabrik

Allgemeines

FirmennameJ. S. Fries Sohn, Maschinenfabrik
OrtssitzFrankfurt (Main)
Stra├čeFriesstr. 5 - 7
Postleitzahl60388
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1875/92: "Frankfurter Eisengie├čerei und Maschinenfabrik J. S. Fries Sohn" in der Schulstr. 13 bzw. 11/13. Besitzer (um 1892): Jakob Fries-Dondorf, A. E. E. Eyssen Wwe. u. A. Fries Wwe. Prok.: Friedr. Laux u. Phil. Maull.
Quellenangaben[Scholl: F├╝hrer ... (1900) 393] [Maschinenindustrie (1939/40) 369] [Archivalie (Firmenschrift) im LTA, Nr. 152] [Adre├čbuch Frankfurt (1875) 676] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 59]
Hinweise[Architekten- u. Ing.-Verein: Frankfurt a.M. und seine Bauten (1886) 595]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
20.05.1748 Gr├╝ndung durch den Zinngie├čer Johann Simon Fries in der Kannengie├čergasse als Handwerksbetrieb, seither (1940) in Familienbesitz
1807 Gr├╝ndung von Johann Simon Fries als Blechwarenfabrik
02.1807 Johann Simon Fries von Dalberg erh├Ąlt die Genehmigung zur Gr├╝ndung einer Werkstatt zum Lackieren von Blechwaren. - Er wechselt nach einer Zwischenstation in der Neuen Kr├Ąme nach Sachsenhausen ├╝ber.
1830 Handelsgerichtlich eingetragen
10.1843 Im Oktober will Fries die bisher durch Menschen- oder Tierkraft betriebenen Maschinen durch eine Dampfmaschine bewegen, die auch die Windf├Ąnge unn├Âtig machen und den Blasebalg betreiben soll. Er baut seine erste Dampfmaschine, eine Balanciermaschine f├╝r den eigenen Betrieb; sie ist die erste in Frankfurt gebaute.
1846 Bau der ersten Portativ-Dampfmaschine (station├Ąre Lokomobile) als erster Deutschlands
1867 J. S. Fries baut den Eisernen Steg in Frankfurt.
1910 Werksneubau in Frankfurt-Riederrad




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
allgemeiner Maschinenbau 1910 Transmissions-Katalog 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 369]  
Aufz├╝ge 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
Beh├Ąlter 1939 Erste Erw├Ąhnung 1940 Letzte Erw├Ąhnung  
Br├╝ckenbau 1886 [Frankfurt und seine Bauten (1886)] 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
dekorative Gu├čeisen-Konstruktionen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Dampfkessel 1886 [Frankfurt und seine Bauten (1886)] 1910 [Transmissionskatalog (1910)]  
Dampfmaschinen 1843 Beginn (Maschine f├╝r eigenen Bedarf) 1910 [Transmissionskatalog (1910)] mit Rider-Schieber. 1843: Balanciermaschine f├╝r den eigenen Betrieb
Gu├čeisen 1886 [Frankfurt und seine Bauten (1886)] 1886 [Frankfurt und seine Bauten (1886)]  
hydraulische Pressen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Kl├Ąrrechen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Krane 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  
Maschinen f├╝r die Cellouloidproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen f├╝r die Gummiproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen f├╝r die ├ľlproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Maschinen f├╝r die Pulverproduktion 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Portativ-Dampfmaschinen 1846 Beginn [G├╝ndling] 1846 [G├╝ndling] = station├Ąre Lokomobilen. Erbauer als erster Deutschlands
Rohrleitungen 1939 Erste Erw├Ąhnung 1940 Letzte Erw├Ąhnung  
Stahlhochbau 1886 [Frankfurt und seine Bauten (1886)] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 369] 1886: Eisenkunstruktionen in Gu├č- und Schmiedeeisen
Transmissionen 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Walzwerke 1910 [Transmissionskatalog (1910)] 1900 [Transmissionskatalog (1910)]  
Zentralheizungen 1910 Transmissionskatalog 1939 [Maschinenindustrie (1939/40)]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine vor 1886 J. S. Fries Sohn, Maschinenfabrik




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1886 250        
1939 800       "├╝ber 800 Mann"