Eisenwerke Gaggenau AG

Allgemeines

FirmennameEisenwerke Gaggenau AG
OrtssitzGaggenau (Baden)
Postleitzahl76571
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAb 1879: "Eisenwerke Gaggenau, Flürsheim und Bergmann". 1892: "Eisenwerk" (singular). Baut auch Dampfsparmotoren, System Friedrich.
Quellenangaben[VDI 38 (1894) 850] [Matschoss (1901) 258] [Breslauer: Maschinenbau II (1906) 466] [Neubauer: Automobile der Benzstadt Gaggenau] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 49]
HinweiseSehr herzlichen Dank an das Stadtarchiv Gaggenau für die umfangreichen Informationen!




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1683 Markgraf Ludwig Wilhelm I von Baden-Baden (auch bekannt unter seinem Ehrennamen "Türkenlouis") gründet eine Hammer- und Nagelschmiede in Gaggenau, die das im Schwarzwald nur spärlich vorkommende Eisen zu Schmiede- und Nageleisen sowie landwirtschaftlichen Gerätschaften verarbeitet.
1874 Der aus Frankfurt stammende Sozialreformer Michael Flürschein übernimmt das Unternehmen. Zu der Zeit werden Fahrräder, Badenia-Freilaufnaben, Gas- und Kohleherde sowie Holzbearbeitungsmaschinen aller Art produziert.
1879 Theodor Bergmann wird Teilhaber von Flürschein.
1885 Theodor Bergmann erwirbt von einem ungarischen Erfinder das Modell eines Luftgewehrs. Er sucht tüchtige Waffenmeister und tüftelt selbst weiter. Am Ende der Entwicklungsarbeit steht die weltbekannte Bergmann-Maschinenpistole und das Maschinengewehr LMG 15
1886 Bau eines Dampfwagens mit einer Dampfmaschine "System Friedrich"
1888 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. Größter Aktionär wird Flürscheins vorheriger Kompagnon Theodor Bergmann.
1889 Die Pistolenfertigung nach dem Patent Bergmanns wird an Jakob Mayer in Rastatt abgegeben (später als "DIANA Mayer & Grammelspacher GmbH" bekannt).
1893 Bergmann scheidet aus und gründet die "Bergmanns Industriewerke"
1894 Aufstellung eines Dampfkessels. Hersteller: G. Kuhn, Stuttgart-Berg
1995 Umwandlung in eine GmbH. - Sie wird Teil der Gruppe Bosch-Siemens Hausgeräte.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1905 [Mengebier (1905)] 1905 [Mengebier (1905)]  
Dampfmaschinen 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] Evtl. gleichbedeutend mit den "Dampfmotoren"
Emaillierarbeiten 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)]  
Fahrräder 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 59] 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 59]  
galvanische Arbeiten 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)]  
Heißluftmotoren 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)]  
Kleindampfmotoren (Friedrich-Dampf-Spar-Motor) 1894 [VDI 38 (1894) 850] 1906 [Breslauer: Maschinenbau II (1906) 466] für Leistungen von 0,1 - 8 PS (1894) von 1 - 25 PS (1901); 1894: auf Weltausstellung Chicago




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1892 1000       in der Quelle als "Arbeiterzahl" bezeichnet




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1895 Lösung (Tochter neuer Name) danach Bergmanns Industriewerke GmbH