W. & J. Galloway & Sons

Allgemeines

FirmennameW. & J. Galloway & Sons
OrtssitzManchester (England)
StraßeDeansgate
Art des UnternehmensMaschinenfabrik und Kesselschmiede
AnmerkungenAuch fälschlich mit "s": "Galloways & Co." und nur "W. & J. Galloway" [Bowden] u. [Watkins], "Galloway et ses fils" [Polonceau], [Matschoss]: "J. Galloway & Sons". Auch Schreibweise "Galloways Ltd." (hier mit "s") [Anzeige 1904)], [Dingler (1901) 21 ff] und auf Fabrikschild im Manchester Industrial Museum. Teils mit Zusatz "Knott Mill Ironworks". Fabrikgelände (um 2008 abgeräumt und als Parkplatz genutzt) zwischen dem südlichen Ende der Deansgate, angrenzend an die Great Jackson Street.
Quellenangaben[VDI 46 (1902) 567] [Bowden: Stationary steam engines in GB (1979)] [Polonceau: Nouvelles machines à vapeur (1892) 25] [Matschoß: Entw Dampfmaschine (1908) II, 450] [Page's Magazine (1904) Anzeige]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1851 William und John Galloway erhalten ein Patent auf den sogenannten Galloway-Kessel
1901 Vor 1901 Umwandlung in eine Ltd. (limited liability company) als "Galloways Ltd. - Boilers, Engines & Machinery, Manchester"
1914 Aufnahme des Baus von Gleichstromdampfmaschinen
1926 Nach Schließung von "John Musgrave & Sons Ltd." wird deren Dampfmaschinenbau übernommen.
1933 "Hick, Hargreaves & Co." kauft die vollständigen Unterlagen, Zeichnungen und Modelle u.a. von der nicht mehr aktiven "Galloways Ltd.". Sie übernimmt die Ersatzteillieferung und die Betreuung für eine große Zahl der von "Galloways" gelieferten Maschinen.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1876 Weltausstellung Philadelphia 1876 Weltausstellung Philadelphia  
Dampfmaschinen 1855 1850er nach Holmen, Schweden 1900 Weltausstellung 1900 Auch Weltausstellung 1878. Stehende Verbundmaschine auf Weltausstellung Paris 1900. Auch Gleichstrommaschinen [Gündling]. 1904: auch stehende Schnelläufer (Verbund und Dreifachexpansion), direkt mit Generator gekuppelt.
Flammrohrkessel 1867 [Matschoß: Entw Dampfmaschine (1908) II, 451]     Abb.: Zweiflammrohrkessel mit Galloway-Stutzen
Fördermaschinen          
Walzenzug-Dampfmaschinen 1880 an Johnson & Co. Lorain, Ohio 1895 an Bolckow, Vaughan, Middlesbrough 1880/95: Zweikurbel-Reversiermaschinen