Bernburger Maschinenfabrik L. Bodenbender & Co.

Allgemeines

FirmennameBernburger Maschinenfabrik L. Bodenbender & Co.
OrtssitzBernburg (Saale)
Postleitzahl06406
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenSiehe auch "L. Bodenbender"! (Vorgänger?). Bei [Hartung]: AG. Siehe auch "Bernburger Maschinenfabrik" in Alfeld (Leine)!
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900) 5] [Katalog Hartung, Kuhn & Cie.(1910) 71 + 82]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1885-1886 Die erste von W. Schmidt erdachte Hochdruckdampfmaschine wird von den Firmen Franz Rothe Söhne, Bernburg und der Bernburger Maschinenfabrik in den Jahren 1885 und 1886 hergestellt und erprobt. Die recht komplizierte, zweistufige Maschine erzielt gegenüber den üblichen Sattdampfmaschinen eine Brennstoffeinsparung von 20%




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1905 [Mengebier (1905)] 1905 [Mengebier (1905)]  
Dampfmaschinen   Erste Erwähnung   Letzte Erwähnung  
Maschinen für die Zuckerindustrie 1850 Bau der Zf Osmarsleben 1850