Maschinenfabrik Gritzner AG

Allgemeines

FirmennameMaschinenfabrik Gritzner AG
OrtssitzKarlsruhe (Baden)
OrtsteilDurlach
Postleitzahl76227
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAuch: "Maschinenbau A.-G. Gritzner". Um 1899 größtes Unternehmen Badens. Um 1900 war Hunger der technische Leiter. Gritzer erwarb schon früh das Ausführungsrecht für Schmidt'sche Heißdampfanlagen. 1931: Erwerbung von Kayser, Kaiserslautern (s.d.) und Umwandlung in "Gritzner-Kayser" (s.d.)
Quellenangaben[Maschinenindustrie (1939/40) 505] [Lieferbedingungen Kuhn (1900)] [Pfaff 1862-1962, S. 21] [VDI (1901) 597] [Boelcke: Wirtschaftsgeschichte B-W (1987) 261]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1872 Gründung
1886 Umwandlung in eine AG unter Firma Maschinenfabrik Gritzner A.-G.
1899 Gritzner ist mit 2159 Arbeitern das größte Unternehmen Badens
1925 Neubau einer Gießerei
1931 Fusion mit der Pfälz. Nähmaschinen- und Fahrräderfabrik vorm. Gebr. Kayser, Kaiserslautern




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1894 1. Schmidt'scher Kessel      
Dampfmaschinen 1900 Erste Erwähnung 1900 Letzte Erwähnung  
Dampfpumpen 1892 [Lueger: Wasserversorgung (1890-95) 657] 1892 [Lueger: Wasserversorgung (1890-95) 657] Baujahr lt. Abb. Liegende Plungerpumpen in Boxeranordnung, seitliches Schwungrad dazwischen, Umführungsgestänge unter der Kurbelwelle.
Dampfpumpen 1892 [Lueger: Wasserversorgung (1890-95) 657] 1892 [Lueger: Wasserversorgung (1890-95) 657] Produktionszeit lt. Abb.
Fahrräder 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 45] 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 45]  
Nähmaschinen 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 45] 1900 [Reichsadreßbuch (1900) 45]  




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1899 2159       größtes Unternehmen Badens




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1931 Zusammenschluß, neuer Name danach Gritzner-Kayser Aktiengesellschaft Pfälzische ... + Gritzner = Gritzner-Kaiser [Maschinenindustrie (1939/40) 505]