Maschinenbau-Aktiengesellschaft Golzern-Grimma

Allgemeines

FirmennameMaschinenbau-Aktiengesellschaft Golzern-Grimma
OrtssitzGrimma (Sachs)
StraßeKasernenstr. 8
Postleitzahl04668
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBis 1899 "Maschinenbauanstalt Golzern, vorm. Gottschald & N√∂tzli" (s.d.) und "Otto Hentschel" (s.d.). Siehe auch Betrieb in Golzern! Um 1900: 800 Arbeiter, vmtl. in beiden Werken zusammen. Herstellung von Maschinen und Apparaten f√ľr die chemische Industrie, Spiritusbrennereien, Raffinerien, Pre√ühefefabriken, Oelfabriken, Papier- und Pappenfabriken, Pulver- und Sprengstoffabriken sowie allgemeiner Maschinenbau, Eisen- und Metallgie√üerei. In einem Turbinen-Werbeblatt (1909) mit Ortssitz "Golzern (Sa.)" angegeben.
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900) 3356 + D 86] [Maschinenindustrie (1939/40) 413] Internet: EBAY-Firmenschrift [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 44]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
18.12.1837 Lt. Hauptversammlungs-Beschluß vom 18. Dezember 1937 Erhöhung des Grundkapitals um RM 270.000,00 auf RM 1.000.000,00.
1847 Gr√ľndung des Ursprungsbetriebs unter der Firma "Gottschald & N√∂tzli" in Golzern
11.11.1872 Umwandlung in eine A.-G. unter der Fa. Maschinenbauanstalt Golzern vorm. Gottschald & Nötzli. Stammkapital: 900.000 Mark
02.12.1872 Seither unter der Firma Maschinenbauanstalt Golzern vorm. Gottschald & Nötzli; Firma wie oben angenommen lt. Generalversammlung vom 13. Dez. 1899.
01.10.1899 Die Maschinenfabrik, Eisengießerei, Kessel- und Kupferschmiede des Otto Hentschel in Grimma wird erworben.
13.12.1899 In der au√üerordentlichen Hauptversammlung vom 13. Dez. 1899 wird beschlossen, da√ü die "Maschinenbauanstalt Golzern, vorm. Gottschald & N√∂tzli" k√ľnftig in "Maschinenbau-A.-G. Golzern-Grimma" lauten soll.
1913 Verkauf der Maschinenfabrik und Eisengießerei Golzern
1913 Erhöhung des Stammkapitals bis 1913 auf M 2.000.000,00
1913 Sanierung durch Herabsetzung des Aktienkapitals auf M 730.000,00
1920 Erhöhung des Kapitals um M 170000 Vorzugsaktien
05.12.1924 Lt. Hauptversammlung vom 5. Dez. 1924 Umstellung des Aktienkapitals von M 900.000,00 auf RM 740.200,00 durch Herabsetzung nur des Vorzugs-Aktienkapital von M 170 000 auf RM 10200 (M 1.000,00 = RM 60,00). Das Stammaktienkapital bleibt unverändert.
20.12.1932 Lt. Hauptversammlungs-Beschlu√ü vom 20. Dez. 1932 werden die nom. RM 10200 Vorzugsaktien die von der Ges. bereits 1930 angekauft sind, eingezogen, und der frei gewordene Betrag. dem R.-F. zugef√ľhrt.
18.11.1942 Lt. Beschlu√ü des Aufsichtsrats vom 18. November 1942 Kapitalberichtigung gem√§√ü DAV vom 12. Juni 1941 um 20 % von RM 1.000.000,00 auf RM 1.200.000,00 mit Wirkung zum 30. Juni 1941. Die zur Durchf√ľhrung der Berichtigung erforderlichen Betr√§ge werden gewonnen aus der gesetzlichen R√ľcklage mit RM 80.000,00, aus Gewinnvortrag mit RM 20.000,00, aus Zuschreibung zum Anlageverm√∂gen mit RM 100.000,00.
07.1948 Umwandlung in "NAGEMA Maschinen- und Apparatebau Golzern-Grimma" in Grimma, unterstellt der VVB NAGEMA, Dresden
1952 Umwandlung in "VEB MAG"
1970 Die Betriebe VEB MAG, VEB Germania Karl-Marx-Stadt und VEB IZ Böhlen werden zum VEB MAG-Chemieanlagenbaukombinat zusammengeschlossen
1979 Bildung des Chemieanlagenbaukombinats Leipzig-Grimma (CLG)
1990 Bildung von "Chemieanlagenbau GmbH Leipzig-Grimma", danach "Maschinen- und Anlagenbau GmbH" (MAG GmbH)
1993 Firmenmantel: Fortsetzung der Gesellschaft und Abwicklung: "Maschinenbau AG Golzern-Grimma i.A.", Grimma.
1995 Privatisierung an den Gesellschafter, die "Rhein Ruhr Maschinen und Anlagenbau GmbH"
1998 Die MAG Grimma wird der "Metz Anlagentechnik GmbH", Bremen angegliedert und betreibt die Gesch√§ftsfelder Apparatebau (W√§rmetauscher, Spezialapparate, Druckbeh√§lter, Reaktoren, Kolonnen und Apparate aus Sonderwerkstoffen) sowie Anlagenbau (Erd√∂lverarbeitungsanlagen, Bitumenanlagen, Tankanlagen, √Ėlschlammaufbereitungsanlagen, Anlagen zur Alkoholherstellung und Biomasseverwertung sowie Destillations-, Extraktions- und Nebenanlagen).




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Cellulosefabriken 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Celuloid-, Sulfit- und Sulfateinrichtungen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Dampfkessel 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1905 [Mengebier (1905)]  
Dampfmaschinen 1899 Umfirmierung 1905 Letzte Erwähnung Vmtl. schon seit Umfirmierung, da auch Dampfmaschinenbau beim Vorgänger.
Einrichtungen f√ľr Hefefabriken 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1903 Letzte Erw√§hnung  
Gebl√§se 1903 Erste Erw√§hnung 1903 Letzte Erw√§hnung  
Kocher   Erste Erw√§hnung   Letzte Erw√§hnung  
Kompressoren 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1903 Letzte Erw√§hnung  
Maschinen f√ľr die Papierfabrikation 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1940 Letzte Erw√§hnung  
Maschinen und Apparate f√ľr die chemische Industrie 1939 Erste Erw√§hnung 1940 Letzte Erw√§hnung  
Maschinen und Apparate f√ľr die G√§rungsindustrien 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1940 Letzte Erw√§hnung  
Maschinen und Apparate f√ľr die G√§rungsindustrien 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1940 Letzte Erw√§hnung  
Maschinen und Apparate f√ľr die Sprengstoffindustrie 1939 Erste Erw√§hnung 1940 Letzte Erw√§hnung  
Pertrol-, Benzin- und Teerdestillationen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Pumpen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1903 Letzte Erw√§hnung  
Seifensiedereien 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Spiral-, Stufenk√ľhler 1903 Erste Erw√§hnung 1903 Letzte Erw√§hnung  
Strohstoffabriken 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Tonwarenfabriken 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Tonwarenfabriken 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Transmissionen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Turbinen f√ľr alle Gef√§lle 1905 [Papier-Fabr. (1905) 2264] 1909 Werbeblatt Francis-Turbinen 1909: Francis-Turbinen mit vertikaler und horizontaler Welle, einfache und mehrfache Anordnung, Schacht und Spiralgeh√§use, Langsam-, Normal- und Schnelll√§ufer; auch HD-Turbinen und L√∂ffelr√§der, Sch√ľtzen, Rechen, Rohrleitungen. Nicht in [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]
Vollst√§ndige Holzschleifereien 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Ziegeleien 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  
Ziegeleimaschinen 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86] 1900 [Reichs-Adre√übuch (1900) D 86]  




Firmen-√Ąnderungen, Zusammensch√ľsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung zuvor Maschinenbauanstalt Golzern, vorm. Gottschald & Nötzli Maschinebauanst.... --> Maschinenbau_AG ... [Maschinenindustrie (1939/40) 413]
1899 Anschluß (Namensverlust) zuvor Otto Hentschel, Maschinenfabrik, Eisengießerei, Kessel- und Kupferschmiede Hentschel --> Maschinenbau_AG ... [Maschinenindustrie (1939/40) 413]




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Paul Wonneberger, Grimma; Adolf Warnecke, Grimma, stellvertretend; Dr. Walter Wonneberger, Grimma., stellvertretend. Aufsichtsrat: Bankdir. Carl Heinrich Kersten (i. Firma Deutsche Bank), Dresden, Vorsitzer; Bankier Herbert Frege (i. Fa. Frege & Co.), Leipzig, stellv. Vorsitzer; Bankier Adolf Braun, Dresden; Bankier Walter H√§wert (i. Fa. Bassenge & Fritzsche), Dresden; Dir. Max Najork, Dresden,- Rechtsanw. Dr. Gerhard Poege, Dresden. Stiminrecht: Je nom. RM 100,00 Aktie 1 Stimme. Gewinn-Verwendung: Mindest. 5 % z. R.-F. (bis 20 % des Aktienkapitals), 4% Dividende, von dem verbleibenden √úberschu√ü 10 % Tantieme an Aufsichtsrat (au√üer einem festen Jahresgehalt von RM 1.000,00 pro Mitglied, der Vors. RM 2.000,00, Stellv. RM 1.500,00), vertragsm. Tantiemen an Vorstand, Rest Super-Dividende Gesch√§ftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 1.200.000,00 Stammaktien in 600 St√ľcken zu je RM 300,00 (Nr. l - 600) und in 1020 St√ľcken zu je RM 1.000,00 (Nr. 1 - 1020). Dividenden 1933/34 - 1941/42: 3, 3, 5, 8*), 10**), 10**), 10, 8***), 8% (Div.-Schein Nr. 42). *) Davon 1.6 % an Anleihestock; **) Davon 2 % an Anleihestock; ***) Auf das berichtigte Kapital. Anleihestockbestand 30. Juni 1942: RM 52.800,00 in Wertpapieren und RM 71.35 in bar.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 44]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTFabrikationsprogramm: Herstellung von Maschinen und Apparaten f√ľr die chemische Industrie, Spiritusbrennereien, Raffinerien, Pre√ühefefabriken, Oelfabriken, Papier- und Pappenfabriken, Pulver- und Sprengstoffabriken sowie allgemeiner Maschinenbau, Eisen- und Metallgie√üerei
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 44]


ZEIT1943
THEMABesitzverhältnisse
TEXTAnlagen: Schlosserei, Dreherei, Kupferschmiede, Kesselschmiede, Schweißerei, Schmiede, Gießerei, Modelltischlerei.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 44]