Janssen & Schmilinsky

Allgemeines

FirmennameJanssen & Schmilinsky
OrtssitzHamburg
StraßeSchauzenweg 15
Postleitzahl2xxxx
Art des UnternehmensSchiffswerft
AnmerkungenSeit 1888 als AG: "Schiffswerfte und Maschinenfabrik (vorm. Janssen & Schmilinsky) A.-G." (s.d.). Siehe auch nur "Schmilinsky"
Quellenangaben[Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 252] [Reichs-Adreßbuch (1900) 888+898] http://www.dieter-engel.com [Historisch-biographische Blätter 7 (1905/06) Lief. 13]
Hinweise[Schwarz/Halle: Schiffbauindustrie 1 + 2 (1902)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1858 Gr√ľndung durch J. C. Janssen und J. F. Schmilinsky als Schiffswerft f√ľr den Bau eiserner Flu√üdampfer, einschlie√ülich des Baues der dazu geh√∂rigen Maschinen und Kessel, auf einem Gel√§nde von 2800 qm an der freien Elbe.
1874 Es gelingt, das neben der Werft befindliche Gel√§nde der ehemaligen Schiffszimmerei Lubau (3600 qm) zu erwerben. Dort werden gr√∂√üere Hellinge gelegt, um auch gr√∂√üere Seeschlepper und kleinere K√ľstendampfer erbauen zu k√∂nnen. Am √∂stlichen Teil des Areals wird eine Patentslipanlage geschaffen, um Schiffe zwecks Ausf√ľhrung von Reparaturen an Land nehmen zu k√∂nnen.
1876 Es wird eine Fläche von 1100 qm hinzu gepachtet. Er dient zur Vergrößerung der Werkstätten und des Reparaturplatzes
1885 Die Werft wird durch ein größeres Feuer heimgesucht. Der Wiederaufbau erfolgt in moderner Art und Weise
um 1885/86 Auf der Landseite wird am Schanzeweg ein Platz von rd. 500 qm Gr√∂√üe f√ľr die ausschlie√üliche Holzbearbeitung ausgebaut und eingerichtet.
1887 Tod von J. F. Schmilinsky
24.08.1888 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft unter der Firma "Schiffswerfte und Maschinenfabrik (vorm. Janssen & Schmilinsky) Akt.-Ges.", da weder der im Vorjahr verstorbene J. F. Schmilinsky, noch der √ľberlebende Mitbesitzer der Werft, J. C. Janssen, leibliche Erben besitzen.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Schiffsdampfmaschinen 1908 Erste Erwähnung 1908 Letzte Erwähnung 1908: Baujahr "Saturn"
Schraubendampfer 1922 "Noordzee", Medemblik [G√ľndling (1996)] 1922 "Noordzee", Medemblik [G√ľndling (1996)]  




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
1899 L√§ngshellinge 8   unbekannt L√§nge bis 100 m    
um 1900 Betriebsmaschinen 3   unbekannt Gesamtleistung 80 PS    
um 1900 elektr. Generatoren 1   unbekannt Gesamtleistung 7.8 kW    
um 1900 Kr√§ne in den Werkst√§tten 5   unbekannt Gesamt-Tragf√§higkeit 38.5 t    
um 1900 Maschinen f√ľr Metallbearbeitung 83   unbekannt          




Betriebsanlagen

Zeit Betr.-Teil Fläche bebaut Gleis Whs Betr. in Kommentar
1899 Werft 8940 2560   Wasserfront: 106 m    




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1858 15       bei Er√∂ffnung
Ende 1860er 120       dauernd Besch√§ftigte
1880 261        
um 1886 300 300      
1890 304        
1899 235   17 9 4 kaufm√§nnische, 13 technische Angestellte, 86 Schiffbauer, 11 Schmiede und Hammerschmiede, 27 Kesselschmiede, - Kupferschmiede, 67 Schlosser und Maschinenbauer, 18 Tischler und Modellbauer, 3 Maschinen- und Kesselw√§rter, 1 Kran- und Schiffsf√ľhrer, 8 Handlanger, 3 Sonstige




Firmen-√Ąnderungen, Zusammensch√ľsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1888 Umbenennung danach Schiffswerfte und Maschinenfabrik (vorm. Janssen & Schmilinsky) Akt.-Ges. Janssen starb im Vorjahr