Gebr├╝der Schmaltz

Allgemeines

FirmennameGebr├╝der Schmaltz
OrtssitzOffenbach (Main)
Stra├čeLuisenstr. 76
Postleitzahl63067
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAnschrift (1892): Frankfurter Str. 73. Vorgabe (1939): "Louisenstr."
Quellenangaben[Maschinenindustrie (1939/40) 680] [Offenbach-Post, 22.10.1949] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 181] [├ťbersee-Post (1953) H. 3, S. 48]
HinweiseVielen Dank an das Stadtarchiv Offenbach f├╝r die Informationen zur ├Ârtlichen Dampfmaschinenindustrie!




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1745 Gr├╝ndung als Schlossereigesch├Ąft
1849 Gr├╝ndung durch Umwandlung der Schlosserei in eine Maschinenfabrik duch Johann Philipp Schmaltz und und seine S├Âhne Johann Philipp und Felix August als Holzbearbeitungsmaschinenfabrik
1850 eingetragen (oder 1863?)
1867-1868 Bau einer Gie├čerei in der Bahnhofstra├če
26.03.1867 Die Gie├čerei liefert den ersten Gu├č
1873/74 Adolf Pfarr arbeitet bei "Gebr. Schmaltz" in Offenbach
1879 Die S├Âhne August und Heinrich (beide mit Ingenieur-Ausbildung) treten ein
1911 Heinrich Schmaltz setzt sich zur Ruhe
1911 Gustav Schmaltz (der Sohn von August Schmaltz) tritt in die Firma ein
1920 August Schmaltz zieht sich aus dem Gesch├Ąftsleben zur├╝ck, und Gustav wird Alleininhaber




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1852 f├╝r eigenen Bedarf 1910 Ende  
Holzbearbeitungsmaschinen aller Art 1849 Beginn (Gr├╝ndung) 1949 [Offenbach-Post, 22.10.1949]  
Maschinen zur Fa├čfabrikation 1939 [Maschinenindustrie (1939/40) 680] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 680]  
Nietmaschinen 1939 [Maschinenindustrie (1939/40) 680] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 680]  
Transmissions-Anlagen 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)]  
Zahnrad-Bearbeitungsmaschinen 1939 [Maschinenindustrie (1939/40) 680] 1940 [Maschinenindustrie (1939/40) 680]