Schwermaschinenbau "Heinrich Rau"

Allgemeines

FirmennameSchwermaschinenbau "Heinrich Rau"
OrtssitzWildau (b. Königs Wusterhausen)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenEhemals: "Berliner Maschinenbau Aktiengesellachft, vorm. L. Schwartzkopff" (s.d.)
Quellenangaben[Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 238] http://www.schwartzkopff-wildau.de/bframe10.htm




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
01.05.1952 Aufbau des VEB Schwermaschinenbau "Heinrich Rau" im ehemaligen BMAG-Werk (dann "LOWA Lokomotivbau Wildau VEB" bzw. "VEB ABUS Schwermaschinenbau Wildau")
1971 Der Wildauer Betrieb wird in das SKET - Schwermaschinenbau-Kombinat "Ernst Thälmann" integriert.
29.06.1990 Der SHR wird überführt in die "Schwermaschinenbau Aktiengesellschaft Wildau bei Berlin"
01.03.1995 Die "Schwermaschinenbau Aktiengesellschaft Wildau bei Berlin" wird liquidiert.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfhämmer 1952 Erste Erwähnung 1952 Letzte Erwähnung 1952: an Brand-Erbisdorf