Frankenthaler Armaturfabrik vorm. Klein, Schanzlin & Becker

Allgemeines

FirmennameFrankenthaler Armaturfabrik vorm. Klein, Schanzlin & Becker
OrtssitzFrankenthal (Pfalz)
Postleitzahl67227
Art des UnternehmensMaschinen- und Armaturenfabrik
Anmerkungenauch: Maschinen- und Armaturfabrik .... - Seit 1887 eine Aktiengesellschaft "Klein, Schanzlin & Becker A.-G." (s.d.)
Quellenangaben[Wiener Weltausstellung, Amtl. Katalog (1873) 463] [Schiele: Die goldene Mitte II (1996)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1870 Der Kesselspeiseapparat von Johannes Klein wird in der Frankenthaler Aktienbrauerei aufgestellt und erprobt. Der Brauereidirektor, Friedrich Schanzlin, macht Klein den Vorschlag, zur planmäßigen Fabrikation ein eigenes Unternehmen ins Leben zu rufen. Dafür soll Klein seine Erfindung zur Verfügung stellen, und Schanzlin ist bereit, 7.000 Gulden in die zu gründende Firma einzubringen. Da diese Summe nicht reicht, stellt der Besitzer der Maxdorfer Ziegelei, Jakob Becker (geboren 1820 in Freinsheim), 10.000 Gulden zur Verfügung.
30.06.1871 Johannes Klein erhält ein belgisches Patent Nr. 28906 auf einen Kesselspeiseapparat, der selbsttätig Speisewasser in den Kessel einführt.
08.08.1871 Der Ingenieur Johannes Klein aus Klingenmünster gründet mit dem Frankenthaler Brauereidirektor Schanzlin und dem Lambsheimer Gutsbesitzer Becker eine Firma zur Herstellung eines von Klein konstruierten Kesselspeiseapparates. Am. 08.08. richten die drei Herren eine gemeinsames Gesuch "um Bewilligung einer Conscession zur Erbauung einer Maschinenfabrik" and das kgl. Bezirksamt.
19.09.1871 Der Grundstückskauf wird notariell besiegelt.
1872 Der Kesselspeiseapparat ist ein Fehlschlag, Klein stellt bald auf die Produktion von Armaturen und Pumpen um
1872 Das Wort "Zentrifugalpumpe" taucht zum ersten Mal in Kleins Notizbuch Nr. 5 von 1872 auf.
1873 In Kleins Notizbuch von 1873 wird "eine doppeltwirkende Balancier-Luftpumpe für Dampfbetrieb zum Preise von 800 Talern" erwähnt.
1876 Kalkulation einer Wasserhaltungsmaschine in Kleins Notizbuch Nr. 35: Dampfspannung 4 - 5 bar, Druckhöhe: 220 m, Hub: 600 mm, Dampfzylinder-Durchmesser: 500 mm, Fördermenge: 12,1 cbm/h, Touren: 40 pro Minute, Pumpenzylidner-Duchmesser: 120 mm, Gewicht (ohne Windkessel und Fundament): 13 t, Gesamtgewicht: fast 19 t, Preis: 11.500 Mark
1878 Der Mitgründer Schanzlin scheidet aus der Firma aus
1878 Julius Bettinger tritt als Teilhaber in die Firma ein.
1880 Bau der ersten Zentrifugalpumpe
1882 Erfindung des "Klein'schen Herzstücks" (zwischen Dampfmaschinen- und Pumpenkolben, zur Umgehung der dazwischenliegenden Kurbel)
1883 Der Mitgründer Becker gehört bis zu seinem Tode der Frankenthaler Armaturenfabrik an
1883 Patent auf einen Kondenstopf als Schwimmertopf mit offenem Schwimmer
20.12.1887 Verwandlung der Gesellschaft in eine Aktiengesellschaft unter der Firma "Klein, Schanzlin & Becker A.-G."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Absperrventile 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Absperrventile 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Armaturen für Dampfkessel 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463] 1905 [Mengebier (1905)]  
Armaturen für Dampfmaschinen 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463] 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463]  
Dampfheizungen 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463] 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463]  
Manometer 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Manometer 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Sicherheitsventile 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Unapumpen für Dampf-, Riemen u. elekt. Antrieb 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Unapumpen für Dampfantrieb 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Wasserabscheider 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  
Wasserleitungen 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463] 1873 [Wiener Weltausst., Amtl. Katalog (1873) 463]  
Wasserstandsanzeiger 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)] 1905 [Mengebier: Dampfkesself. (1905)]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1900-1911 Gebr. Sulzer AG
Dampfmaschine 1900-1911 Gebr. Sulzer AG
Dampfmaschine vor 1873 unbekannt




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1871 47        




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1887 Umbenennung danach Klein, Schanzlin & Becker A.-G. Umwandlung in Aktiengesellschaft