Thomas Powell

Allgemeines

FirmennameThomas Powell
OrtssitzRouen (Frankreich)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAuch bezeichnet als "Ateliers de constructions mécaniques Thomas et T. Thomas Powell" (unklar, ob der 1. "Thomas" ein Vorname oder ein Zuname) und als "M.M. Thomas & Powell" ("M.M." für Monsieurs") [École Polytechnique: Portefeuille des elèves (um 1870-80)]; daher ist die richtige Firmierung unsicher. Thomas Powell ist auch genannt als Autor von "Les pompes à vapeur et les machines élévatoires Worthington" (1887). [Marc Gascon i Soler: Les origines de l’industrie mécanique moderne en Catalogne] nennt unter (23): "John Hall, Powell & Scott" als in Barcelona präsent; vergl. "Hall & Windsor".
Quellenangaben[Amtl. Bericht Allg. Pariser Ausstellg 1855 (1856) 124] [Polonceau: Nouvelles machines à vapeur (1892) 25] [Exposition universelle internationale de 1889 à Paris (Internet)]
HinweiseBie [Chevalier: Exposition universelle de 1867 à Paris. Rapports du Jury international (1868) Groupe VI, Classe 53 (Maschinenbau)] ist keine Powell-Maschine enthalten; das Interfoto-Bild [FAZ, 08.08.2010, S. 38] zeigt eine Powell-Maschine in Classe 52.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1855 Weltausstellung 1855 1889 Weltausstellung 1889 (vmtl. DIESER Powell) auch mit Corliss-Steuerung
Dampfmaschinen-Schnelläufer         Bauart Armington-Sims