Hartmann & Lindt

Allgemeines

FirmennameHartmann & Lindt
OrtssitzHeidelberg (Neckar)
Art des Unternehmensauch Lokomotivfabrik
AnmerkungenDie Firma gerät bald nach dem Bau ihrer ersten und einzigen Lokomotive (1846/47) in Konkurs
Quellenangaben[Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962)] [Organ (1937) 211]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
01.1847 Die auf Anregung des Engländers Duncan trotz Abratens der Badischen Staatsbahn gebaute 1A1-Lokomotive nach eigenem Entwurf wird im Januar fertig. Die Bahn lehnt jedoch den Ankauf ab, da die Lokomotive weiniger Heizfäche und geringeren Arbeitsdruck als die gleichzeitig von Kessler gelieferten Maschinen hat.
12.12.1848 Die Hartmann & Lindt-Lokomotive kommt nach einem Umbau durch Kessler (verlängerter Rundkessel, neue Zylinder, Steuerung und Treibradsatz) in Betrieb und wird 1868 ausgemustert




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotive 1846 Beginn 1846 (Lok "Loerrach") 1847 Ende (Fertigstellung der 1 Lok im Januar) Hat technische Mängel, erst nach Umbau durch Kessler übernommen




Produktionszahlen

Zeitraum Produkt Menge Einheit
1847 1847 Dampflokomotiven 1   Stück