Maschinenfabrik Karlsruhe

Allgemeines

FirmennameMaschinenfabrik Karlsruhe
OrtssitzKarlsruhe (Baden)
AnmerkungenBis 1847: "Maschinenfabrik von Emil Kessler" (s.d.); ab 1852 "Maschinenbaugesellschaft Karlsruhe" (s.d.)
Quellenangaben[Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1847 Umfirmierung aus Maschinenfabrik von Emil Kessler
1848 Moritz Schr├Âter sen., bisher Assistent bei Redtenbacher am Polytechnikum, wird Leiter der Lokomotivfabrik von Emil Ke├čler in Karlsruhe.
1849 Das Eisenwerk "T. Michiels & Cie." in Eschweiler-Aue ist Gro├čaktion├Ąr
1851 Umfirmierung in Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe (vmtl. Ende 1851)




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1847 Beginn (Umfirmierung aus Mf Emil Kessler) 1851 Ende (Umfirmierung in Mb-Ges. Karlsruhe)  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1852 Umbenennung danach Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe Maschinenfabr. Karlsruhe --> Maschinenbauges. KA [Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962)]