Voruz frères

Allgemeines

FirmennameVoruz frères
OrtssitzNantes
StraĂźerue Royale
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenRue Royale und rue de Launay (1827). Firmierung und Adresse lt. [jcgetjg02.e-monsite]. In [Allg. Bericht WA Paris (1855)] genannt "Voruz sen." (vmtl. ein Schreibfehler: "sen." = "aîné"? = Nachfolgefirma). Mit drei kleinen Werkstätten, die im Stadtgebiet verteilt waren. Inhaber waren die Brüder Pierre Siméon und Jean Samuel Voruz aus der Schweiz. Bei [http://classes.belem44.free.fr/guemene/site%20Belem/les_chantiers.htm]: "Voruz Fils et Cie." (sicher die Brüder Jean und Henri [dessen Existenz fraglich] als Nachfolger von "Voruz sen.". Sie sind die Söhne von Jean Simon Voruz (gest. 1827); seit 1837 nur noch "J. Voruz aîné" (s.d.) Bei [http://dossiersmarine.free.fr/k_cn1.html7]: "Gâche (Vincent) & Voruz", obwohl Gâche eine eigenständige Firma war.
Quellenangaben[Amtl. Bericht Allg. Pariser Ausstellung 1855 (1856) 131] Wikipedia; http://jcgetjg02.e-monsite.com/pages/saga-voruz...




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1780 Der Kunstgießer Pierre Siméon Voruz (1763-1819) kommt aus der Schweiz nach Nantes.
1790 Jean Samuel Voruz (1772-1827), der Bruder von Pierre Siméon Voruz, läßt sich in Nantes nieder und vereinigt sich mit seinem Bruder. Die Brüder arbeiten für die Marine, liefern Nägel, Werkzeuge und Eisenteile für die Schiffswerften. Sie produzieren auch Zuckermühlen und verschiedene Objekte für die Plantagen auf den Inseln.
27.11.1806 Geburt von Pierre Samuel Voruz (oft bezeichnet als "Voruz aîné"), dem älteren Bruder von Jean Simon Voruz, Sohn von Jean Samuel Voruz und Jeanne Magdelaine Collet, in Nantes. - Er wird Gießer
1819 Tod von Pierre Siméon Voruz
1827 Tod von Pierre Samuel Voruz. - Seine Söhne übernehmen die Firma
21.08.1829 Jean und Henri Voruz erhalten die Erlaubnis zur Einrichtung einer Kupfergießerei im Stadtviertel Launay, rue Linné.
Frühsommer 1830 Jean Simon Voruz, der technisches Zeichnen, Rechtschreibung und Buchführung gelernt hat, übernimmt zusammen mit seinem älteren Bruder die Leitung der Firma des verstorbenen Vaters, Jean Samuel Voruz. [Unsicher, ob Umfirmierung "Voruz fils & Cie." - Nach anderen Quellen ist der einzige Bruder, Pierre Samuel Voruz, 1830 gestorben]
19.08.1830 Tod von Pierre Samuel Voruz aîné, Sohn von Jean Samuel Voruz und Magdelaine Collet, an den Folgen einer Verletzung, die er sich bei Kämpfen während der Juli-Revolution am 30. Juli zugezogen hat, im Alter von 23 Jahren im Hôtel Dieu in Nantes. hinterläßt seine Mutter und seinen Bruder Jean Siméon, der auch verletzt wurde, allein.
1837 Henri Voruz scheidet [Firma zu dieser Zeit: "Voruz fils & Cie."?] aus und widmet sich der Landwirtschaft. Die Gießerei wird zu "J. Voruz Aîné". [Nach anderen Quellen ist der einzige Bruder von Jean Simon Voruz, Pierre Samuel Voruz, 1830 gestorben]




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1855 Weltausstellung Paris 1855 Weltausstellung Paris ... obwohl Jean Simon Voruz und sein Bruder schon 1830 die Firmenleitung ĂĽbernommen haben!
Glocken   nach der franz. Revolution      
Kanonen         fĂĽr die republikanische Armee
Metallteile fĂĽr den Schiffbau 1790 vmtl. ab GrĂĽndung      
Nägel 1790 vmtl. ab GrĂĽndung      




Firmen-Ă„nderungen, ZusammenschĂĽsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1837 Umbenennung danach J. Voruz aîné Unsicher, ob seit Eintritt der Söhne Jean Samuels als Leiter (1827/30) oder seit Ausscheiden von Henri (1837)