Actien-Maschinenfabrik und Eisengießerei, vorm. Hornung & Rabe

Allgemeines

FirmennameActien-Maschinenfabrik und Eisengießerei, vorm. Hornung & Rabe
OrtssitzSangerhausen
Postleitzahl06526
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBis 1873: "Hornung & Rabe" (s.d.). Auch: "Sangerhäuser Actien-Maschinenfabrik und Eisengießerei, vorm. Hornung & Rabe". Seit 1921 unter der Firma "Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft" (s.d.). Gelieferte Maschinen alle unter "Maschinenfabrik Sangerhausen AG" (s.d.) zusammengefaßt
Quellenangaben[Verzeichnis der R√ľbenzuckerfabriken 17 (1900/01) Anh.] [Reichs-Adre√übuch (1900) 2677]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
30.08.1865 Gr√ľndung des Ursprungsunternehmens durch den Kaufmann Julius Hornung und den Ingenieur Carl Fl√ľgel als "Eisengie√üerei und Maschinenfabrik Fl√ľgel & Hornung" zur Herstellung von Maschinen und kompletten Einrichtungen f√ľr R√ľben- und Rohrzuckerfabriken und Raffinerien.
1867 In das Ursprungsunternehmen "Eisengie√üerei und Maschinenfabrik Fl√ľgel & Hornung" tritt der Ingenieur Carl Rabe als Mitinhaber ein, verbunden mit der Umfirmierung in "Eisengie√üerei und Maschinenfabrik Hornung & Rabe"
01.04.1873 Die Fabrik wird als kleines Werk von den Vorbesitzern, den Herren Hornung und Rabe, √ľbernommen. In den ersten Jahren werden Einrichtungen f√ľr die Zuckerindustrie, f√ľr Spiritusbrennereien, Bierbrauereien, M√§lzereien und Grubenanlagen hergestellt. Das Werk bildet sich aber immer mehr als Spezialfabrik f√ľr den Bau von Zuckerfabrik- und Zuckerraffinerie-Einrichtungen aus, welche nach allen Staaten der Erde geliefert werden.
19.04.1873 Gr√ľndung als "Sangerh√§user Actien-Maschinenfabrik und Eisengie√üerei vormals Hornung & Rabe" unter √úbernahme der seit 1863 bestehenden Firma mit einem Grundkapital von M 600.000,00.
1876 √úbernahme der infolge Konkurses geschlossenen Fabrik f√ľr landwirtschaftliche Maschinen in Sangerhausen
1895 Die "Sangerh√§user Actien-Maschinenfabrik und Eisengie√üerei" gr√ľndet ein Zweigwerk in Budapest zwecks Erschlie√üung des Marktes in der k.u.k. Monarchie
1900 Erwerbung der Dampfkesselfabrik "F. Schmidt" in Halle an der Saale. - Sie wird bis zur Stilllegung in der Weltwirtschaftskrise als Niederlassung fortgef√ľhrt.
ab 1900 Die Deutsche Bank baut eine Beteiligung auf. - Nach ständigen Zukäufen (gemeinsam mit dem Berliner Bankhaus von "Goldschmidt-Rothschild & Co.") erlangt sie in den 1920er Jahren bestimmenden Einfluß.
1911 Lieferung einer Dampfmaschine durch Maschinenfabrik Sangerhausen
1913 Lieferung einer Dampfmaschine durch Maschinenfabrik Sangerhausen
1917 Lieferung einer Dampfpumpe durch Maschinenfabrik Sangerhausen
14.01.1921 √Ąnderung der Firma aus "Sangerh√§user Actien-Maschinenfabrik und Eisengie√üerei vormals Hornung & Rabe" in "Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft" und Umwandlung in eine Aktiengesellschaft




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1878 Weltausstellung Paris 1940 Letzte Erwähnung 1878: Corliss-Maschinen, System Kliebisch. 1911: mit Präzisionsschieber- und Ventilsteuerung; 1900: mit Präzisionsschiebersteuerungen mit und ohne Kondensation
Dampfspeisepumpen 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Dampfspeisepumpen 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Dampfspeisepumpen 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Diffusionsbatterien 1900 Erste Erwähnung 1911 Letzte Erwähnung mit Bodenentleerung, Bedienung 1 Mann und 2 Jungen
Drehkolbenpumpen 1900 Erste Erw√§hnung 1900 Letzte Erw√§hnung  
Gegenstromkondensatoren 1900 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] Patent Weiß
Kalk√∂fen verschiedener Systeme 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Kompressoren 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] mit Schieber System Weiß und Ventilsteuerung
Konus-Schnitzelpressen 1900 Erste Erwähnung 1911 Letzte Erwähnung 1900: Patent Bergreen
Kroog's Patent-Filterpressen 1900 [Adre√übuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adre√übuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] f√ľr Saturationss√§fte
Kroog's Patent-Schnellfilterpressen 1900 [Adre√übuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adre√übuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] mit Zwillingsrahmen f√ľr D√ľnn- und Dicks√§fte
Luftpumpen 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] mit Schieber System Weiß und Ventilsteuerung
Luftpumpen 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] 1911 [Adreßbuch der Zuckerindustrie (1911/12) Anh.] mit Schieber System Weiß und Ventilsteuerung
Neubauten und Umbauten von Zuckerfabriken 1900 Erste Erwähnung 1940 Letzte Erwähnung 1900: Liefert sämtliche Maschinen und Geräte
R√ľben- und Schnitzelschwemmen 1900 Erste Erw√§hnung 1900 Letzte Erw√§hnung nebst Schnitzel- und Schlammbaggern
Schlammpumpen 1900 Erste Erw√§hnung 1900 Letzte Erw√§hnung  
Waschmaschinen f√ľr Filtert√ľcher 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Weiss'sche Kondensationsanlagen 1900 Erste Erw√§hnung 1911 Letzte Erw√§hnung  
Zentralkondensationsanlagen 1900 Erste Erw√§hnung 1900 Letzte Erw√§hnung  
Zentrifugen 1900 Erste Erw√§hnung 1940 Letzte Erw√§hnung 1900: mit 125 - 250 kg F√ľllung, losem oder festem Halslager
Zuckerelevatoren 1900 Erste Erw√§hnung 1940 Letzte Erw√§hnung  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 14.10.1911 Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft
Dampfmaschinen-ND-Stufe 14.10.1911 Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft
Dampfmaschine 31.10.1913 Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft




Firmen-√Ąnderungen, Zusammensch√ľsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1873 Umbenennung zuvor Hornung & Rabe  
1921 Umbenennung danach Maschinenfabrik Sangerhausen Aktiengesellschaft