Thames Iron Works Shipbuilding & Engineering Company

Allgemeines

FirmennameThames Iron Works Shipbuilding & Engineering Company
OrtssitzLondon
OrtsteilGreenwich
Art des UnternehmensWerft und Maschinenfabrik
AnmerkungenBis 1857 als "C. J. Mare & Co" (bis 1847 "Ditchburn & Mare", s.d.). Im Internet auch in der Ortsbeschreibung des Vororts Poplar angegeben.
Quellenangaben[EnzyklopÀdie des Automobils (1989)] [Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] https://en.wikipedia.org/wiki/Thames_Ironworks_and_Shipbuilding_Company




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1837 GrĂŒndung des Ursprungsunternehmens "Ditchburn & Mare" in Deptford
24.05.1862 Eröffnung der Westminster Bridge in London, geplant von Thomas Page und gebaut von den "Thames Iron Works"
1899 Anschluß des Schiffsmaschinenbauers "John Penn & Sons"
1906 Beginn des Automobilbaues: Auf dem Londoner Automobilsalon wird ein Modell mit 6-Zylinder-Reihenmotor prÀsentiert
1911 Produktionseinstellung von Personenkraftwagen und Konzentration auf Nutzfahrzeuge




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfpumpmaschinen 1911 Maschinen in Walton 1911 Ende (die in Walton waren vmtl. die letzten)  
Lastkraftwagen 1902 Baubeginn ab GrĂŒndung 1911 bekannt  
Personenkraftwagen 1906 Baubeginn 1911 Produktionseinstellung  
Schlachtschiffe 1902 Baubeginn ab GrĂŒndung 1902 bekannt  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine ca. 1875 unbekannt




Firmen-Änderungen, ZusammenschĂŒsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1899 Anschluß (Namensverlust) zuvor John Penn & Sons  
1857 Umbenennung zuvor Ditchburn & Mare 1847-1857 als "C. J. Mare & Co."