E. Bendel

Allgemeines

FirmennameE. Bendel
OrtssitzMagdeburg
OrtsteilSudenburg
StraßeLemsdorfer Weg 9
Postleitzahl39112
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBesitzer (um 1892): Eduard Bendel. Das WerkstattgebĂ€ude Fichtestr. 29a wurde nach dem Ersten Weltkrieg von der "Mitteldeutschen Motorpfluggesellschaft mbH" (Magdeburg-Sudenburg) genutzt, ab Anfang der 1920er Jahre durch die "LĂŒders-Werke AG Eisen- und Stahlgießerei" und die "Mitteldeutsche Maschinenbau GmbH", anschließend ab 1926 die Fa. "Georg Becker & Co.", Spezialfabrik fĂŒr Transportanlagen. In den 1940er Jahren gehörten diese Anlagen zu den Poltewerken. Nach dem Zweiten Weltkrieg: "VEB Magdeburger Pumpenfabrik".
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900/01)] [Adreßbuch Zuckerind (1912), Zf Heilbronn] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 15] [Industriearchitektur in Magdeburg (1999) 96+163]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1882 GrĂŒndung
1895/96 Im Zuge der Errichtung der Maschinenfabrik und Eisengießerei entsteht nach PlĂ€nen von Max Behrendt ein WerkstattgebĂ€ude an der Fichtestr. 29a, das zunĂ€chst nur einstöckig projektiert ist. Es erhĂ€lt durch eine PlanĂ€nderung anstelle von NebenkrĂ€nen Galerien an den Seiten. Der Bau ist 17achsig und hat eine LĂ€ngevon 77,54 m und eine Tiefe von 19,4 m, wobei das Mittelschiff 8 m und die Seitenschiffe jeweils 5 m umfassen. Schmiedeeiserne SĂ€ulen und gußeiserne Wandkonsolen tragen das Dach und die Galerien. Bis zum Hauptgesims betrĂ€gt die Fassadenhöhe 8 m.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900/01)] 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900/01)]  
Gasmotoren   im Technikmuseum Magdeburg      
Maschinen 1882 GrĂŒndung      
Maschinen fĂŒr die Zuckerindustrie 1907 Umbau der Zf. Heilbronn 1907    
Transmissions-Anlagen 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)] 1892 [Adressb. Elektr.-Branche (1892)]