Rud. A. Hartmann, Maschinenfabrik, Eisen- und Metallgießerei

Allgemeines

FirmennameRud. A. Hartmann, Maschinenfabrik, Eisen- und Metallgießerei
OrtssitzBerlin
OrtsteilRudow
StraßeKanalstr. 53/63
Postleitzahl12357
Anmerkungen1905: Berlin-S, Gitschiner Str. 65. Ab 1929: "Rud. A. Hartmann A.-G."
Quellenangaben[Mengebier: Dampfkesselfabr. (1905)] [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1775]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1851 Die Gesellschaft wird als Kunst-Eisengießerei gegründet.
1885 Es werden Stärkeeinrichtungen für Kartoffeln und Mais aufgenommen.
1895 Es werden die ersten Kadaververwertungsanlagen gebaut, die zu den Einrichtungen zur Verarbeitung von Fisch und Fischabfällen und schwimmenden Wal-Öl-Kochereien hinüberleiten.
1905 Die Apparatebauabteilung der Firma Rietschel & Henneberg wird übernommen, aus der die spätere medizinischtechnische Abteilung entsteht.
06.09.1929 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von urspr RM 800.000,00 in 800 Nam.-Aktien zu RM 1.000,00
02.11.1929 Eingetragen
18.09.1931 Die Hauptversammlung vom 18. September 1931 beschließt Herabsetzung des Aktienkapitals von RM 800.000,00 auf RM 400.000,00 zwecks Rückzahlung an die Aktionäre durch Zusammenlegung der Aktien 2 : 1.
1932 Es wird die Fabrikation von Heißwasserspeichern aufgenommen. Als Spezialität werden neue Verfahren und Maschinen entwickelt und ausgebaut.
22.03.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1905 [Mengebier (1905)] 1905 [Mengebier (1905)] 1885/89: in Lit. erwähnte Jahre. Nicht mehr 1939, obwohl noch "Kesselschmiede" erwähnt.
Desinfektionsanlagen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Fleischkocher 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Knochenkocher 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Speckkocher 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Spezialapparate für die Wal-Industrie 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Sterilisationsanlagen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Trinkwasserbereiter 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Verwertungsapparate für Kadaver 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  
Verwertungsapparate für Schlachthofabfälle 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 159]  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Heinrich Krüger, Berlin; Emil Krüger, Berlin: Dipl.-Ing. Eberhard Krüger, Berlin. Aufsichtsrat: Rechtsanwalt und Notar Dr. Friedr. Carl Sarre, Berlin; Landgerichtsrat i. R. Dr. Willy Franke, Berlin; Patentanwalt G. Hönnicke, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 400.000,00 Stammaktien in 400 Stücken zu je RM 1.000,00. Großaktionäre: Heinrich Krüger, Emil Krüger.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1775]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTZweck: Betrieb einer Fabrik gesundheitstechnischer Apparate, insbesondere Erwerb und Fortführung des Fabrikbetriebes der Kommandit-Gesellschaft in Firma "Rud. A. Hartmann" in Berlin, zusammen mit dem Großapparatebau in Rudow bei Berlin. Erzeugnisse: Anlagen zur Verarbeitung von Tierkörpern (Wale, Land- und Seetiere) und deren Teilen (Blut, Speck, Knochen, Talg u. a.); Fettschmelzen; Sterilisations- und Desinfektionsanlagen für Krankenhäuser. (Vorstand: Heinrich Krüger, Berlin; Emil Krüger, Berlin: Dipl.-Ing. Eberhard Krüger, Berlin. Aufsichtsrat: Rechtsanwalt und Notar Dr. Friedr. Carl Sarre, Berlin; Landgerichtsrat i. R. Dr. Willy Franke, Berlin; Patentanwalt G. Hönnicke, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 400.000,00 Stammaktien in 400 Stücken zu je RM 1.000,00. Großaktionäre: Heinrich Krüger, Emil Krüger.)


THEMABesitzverhältnisse (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTAnlagen: Maschinen- und Apparatebau - Werkstätten, Schweißerei, Dreherei, Kupfer- und Kesselschmiede. (Vorstand: Heinrich Krüger, Berlin; Emil Krüger, Berlin: Dipl.-Ing. Eberhard Krüger, Berlin. Aufsichtsrat: Rechtsanwalt und Notar Dr. Friedr. Carl Sarre, Berlin; Landgerichtsrat i. R. Dr. Willy Franke, Berlin; Patentanwalt G. Hönnicke, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 400.000,00 Stammaktien in 400 Stücken zu je RM 1.000,00. Großaktionäre: Heinrich Krüger, Emil Krüger.)