Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.


Zum Vergrößern Bild anklicken


Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.: Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges. Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.: Direktor Richard Blümcke Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.: Dampfbagger mit 300 cbm Stundenleistung Schiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.: Schaubendampfer


Allgemeines

FirmennameSchiffs- und Maschinenbau-Akt.-Ges.
OrtssitzMannheim
OrtsteilJungbusch
StraßeWerftstr. 22/24
Postleitzahl68159
Art des UnternehmensSchiffs- und Maschinenfabrik
AnmerkungenVormals (vor 1896) Gebr. Schultz & Co. (s.d.), vormals Bernh. Fischer. Auch "Schiff- und ..." (ohne "s"). Das von der Firma für ihre Zwecke benutzte Areal beträgt 50,000 qm, wovon ein großer Teil Eigentum, der Rest auf lange Zeit in Pacht von der großh. Domäne ist. Sie besitzt auf demselben eine nutzbare Wasserfront von 235 m, wovon die beiden Hellinge 130 m und 8 m einnehmen, die Arbeit der in den einzelnen Werkstätten verteilten Hilfs- und Werkzeugmaschinen, deren im ganzen 146 vorhanden sind, wird geleistet von 2 Dampfmaschinen von 100 und 80 Pferdestärken und 3 Dynamomaschinen von zusammen 100 Pferdestärken. Die Werft besitzt einen Schwimmkran von 500 Ctr. Tragfähigkeit, und zwar eigene Bahnanschlüsse. 1909: Die Zahl der erbauten Bagger und Baggerelevatoren beträgt außer anderem Baggergerät 215, die der erbauten Dampfkrane 61, der Schiffe 273, der Dampfkessel 1599. 1963 nach Neckarsulm (dort schon 1949 präsent) verlagert (Neckarwerft GmbH), daraus entstand 1977 die Stinnes AG
Quellenangaben[Mengebier: Dampfkesselfabr. (1905)] [Reichs-Adreßbuch (1900) 120] [Dt. Städte: Mannheim (1922)] [VDI (1896) 868] Recherchen Zweckbronner (LTA Mannheim, 15.02.1996) [Führer durch die Ind. (1909) 91]
Hinweise1957: Tochterunternehmen von "Fendel Schiffahrts-AG"




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1852 Gründung des Unternehmens in Mainz durch die Gebr. Schulz für das Sondergebiet Schwimmbagger
1858 Gründung [vmtl. Vorgänger-Firma Gebr. Schultz & vorm. Geb. Fischer]. in [Führer durch die Ind.- u. Hafenanlagen von Mannheim (1909) 91]: Ursprungsfirma "Maschinenfabrik Gebr. Schultz, Mainz" und "1853" genannt; ferner: Die Verlegung nach Mannheim und die Verschmelzung mit einer dortigen Kesselschmiede und Schiffswerft findet statt, um aus dem einengenden und der Entwickelung des Werkes entgegenstehenden Festungsrayon-Gesetz der alten Festung Mainz herauszukommen.
1890 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft
1893 Verlegung des Betriebssitzes von Mainz nach Mannheim wegen der Baubeschränkungen im Mainzer Festungsrayon. In Mannheim hofft sie durch die Verschmelzung mit der dort bestehenden Kesselschmiede und Schiffswerft von Bernhard Fischer einen für ihre Zwecke günstigen Boden zu finden. Am Ende des rechten Ufers des Verbindungskanals nahe seiner Ausmündung in den Neckar entsteht die Anlage der "Schiffs- und Maschinenbau-Aktiengesellschaft vorm. Gebr. Schultz und vorm. Bernhard Fischer"
1921 Übernahme durch die "Fendel Schiffahrts-Aktiengesellschaft"
1962 Umfirmierung in "Neckarwerft, Schiffs- und Maschinenbau GmbH"
1963 Umzug nach Neckarsulm




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bagger-Elevatoren 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Dampfkessel 1905 [Mengebier (1905)] 1905 [Mengebier (1905)]  
Dampfmaschinen         mit Collmann-, Rider- und Kolbenschiebersteuerung
Gußeisen 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Kesselschmiedearbeiten 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Löffelbagger 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
schwimmende Dampfkräne 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Schiffe 1858 Beginn vmtl. 1963 Umzug --> Neckarsulm  
Schiffsdampfmaschinen 1900 ca. 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Schiffsschrauben 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Schnelläufer-Damfmaschinen 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Schwimmbagger 1852 Beginn (ab Gründung 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Schwimmbagger 1852 Beginn (ab Gründung 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  
Windwerke aller Art 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)] 1922 [Dt. Städte: Mannheim (1922)]  




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1906 330 300 30    




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung zuvor Gebr. Schultz Mainz --> Mannheim und Umfirmierung