D. Dupuis & Co. GmbH, Dampfkesselfabrik und Maschinenbauanstalt

Allgemeines

FirmennameD. Dupuis & Co. GmbH, Dampfkesselfabrik und Maschinenbauanstalt
OrtssitzMönchengladbach
Ortsteil2
StraßeLangmaar 7
Postleitzahl41238
Internet-Seitehttp://www.dupuis-dedeko.de
Art des UnternehmensDampfkesselfabrik
AnmerkungenUrsprungsbetrieb in Aachen (s.d.). 1905: ohne "GmbH". 1892 u. 1981: Rheydter Str. 224; 1985: Ottostr. 4; 2017: Langmaar 7a. 2017: "DUPUiS DEDEKO", aber noch unter der Firma "D. Dupuis GmbH", vertretungsberechtigte GeschĂ€ftsfĂŒhrer: Frank Schulze und Holger Fruhen; auf der Homepage sind die Rubriken "Wir ĂŒber uns" und alle Positionen des Leistungssprektrums "... In Bearbeitung ..." und, die letzten Zertifikate stammen von 2008 - daher sind die AktivitĂ€ten des Unternehmens in neuerer Zeit unsicher.
Quellenangaben[Mengebier: Dampfkesselfabr. (1905)] [ABC dt Wirtschaft (1985/86) II/366] Homepage 2017 [Erckens: 150 Rechnungs- und Briefbögen (1981) 85] [Adressbuch Elektr.-Branche (1892) 44]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1852 GrĂŒndung durch den belgischen Kesselschmied J. G. Dupuis als Werkstatt in Aachen
01.01.1866 Die Gesellschafter des Aachener Betriebs "J. G. Dupuis", DesirĂ© Dupuis und Ernst Opdenhoff, grĂŒnden in Gladbach eine Zweigniederlassung
1873 Dupuis zeigt auf der Weltausstellung Wien erstmals seinen Dupuis-Kessel (Zylinderkessel mit Unterfeuerung und anschließendem stehenden Zylinderkessel mit senkrechten Rauchröhren)
1875 Die Firma wird nach dem Ausscheiden von Opdenhoff verselbstÀndigt und nimmt den Firmennamen "D. Dupuis & Co." an.
1911 Das Unternehmen wird unter Beibehaltung des Firmennamens von Friedrich Schneiders gekauft, dessen gleichnamiger Sohn mit seiner Ehefrau um 1981 der Inhaber des Betriebes ist.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1867 Beginn (als Kesselschmiede) 1985 [ABC d dt Wirtschaft (1985/86) II/366] "Elektrodampfautomat". 1892: SpezialitÀt: Dupuis' Patent-Röhrenkessel; 1901: Cornwall, Quersieder- und stehende u. liegende Röhrenkessel