Alley & MacLellan

Allgemeines

FirmennameAlley & MacLellan
OrtssitzPolmadie (b. Glasgow)
Stra├čePolmadie Road
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenTeils mit Zusatz "Polmadie Works"; als Ort auch unmittelbar Glasgow genannt. Benutzten den Markennamen "Sentinel". Der erste "Sentinel"-Dampfwagen kam 1905 auf den Markt. Seit 1915 in Shrewsbury und seit 1918 unter der Firma "The Sentinel Waggon Works Ltd." (s.d.)
Quellenangaben[VDI 46 (1902) 371] [G├╝ndling] [Catalog no. 10 (1909) im Benson Ford Research Center] http://www.sentinel-waggons.co.uk/sentinelpage1.htm [Ritchie: Shipbuilding industry (1992) 41]
Hinweise1895: These works consist of a foundry, engineering shops, and shipbuilding yard. All the ships built here are erected in the yard, and are then taken to pieces for erection abroad. The special work produced comprises steering gears, high-speed engines for electric lighting, warping capstans, ash and coal hoists, marine engines up to 1,000 I.H.P., feed-water filtering apparatus, light-draught steamers and their machinery, valves for water works, and valves and fittings for steam boilers [Institution of Mechanical Engineers (1895) 486]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1875 Gegr├╝ndet durch Stephen Alley (* 22.02.1840, + 23.03.1898) und John Alexander MacLellan als "Alley & MacLellan 'Sentinel Engineering Works'", Bridgeton, Glasgow (auch genannt: in der London Road)
1880 Bezug des neuen Sentinel-Werkes in Polmadie
1883 ├ťbernahme der Ausf├╝hrungsrechte f├╝r die Westinghouse-Automatic-Engine
1885 Baubeginn der Sentinel High Speed Steam Engine f├╝r Stromerzeugung, Schiffszwecke und Fabrikantrieb.
23.03.1898 Stephen Alley stirbt.
1898 Nach dem Tode von Stephen Alley ├╝bernimmt sein Sohn Stephen Evans Alley die Partnerschaft als Betriebsdirektor
1903 Alley und MacLellan kaufen die Rechte des Simpson-Bibby-Dampflastwagens und ├╝bernehmen unter der Mithilfe von Daniel Simpson den Dampflastwagenbau mit allen Patenten der Firma "Simpson & Bibby, Manchester", welche bis dahin allerdings nur 9 Wagen erbaut hatte. Das Werk wird nach Galsgow ├╝berf├╝hrt. (auch 1906 genannt)
1903 ├ťbernahme des Dampflastwagenbaus mit allen Patenten der Firma "Simpson & Bibby, Manchester", welche bis dahin allerdings nur 9 Wagen erbaut hatte
03.06.1903 Umwandlung in eine Ltd. (limited liability company = public company) unter dem selben Namen, eingetragen am 3. Juni
1904 Bis 1904 werden ├╝ber 7000 Dampfmaschinen und 2400 Rudermaschinen gebaut.
1905 Der erste Alley and MacLellan ?Sentinel?-Dampf-LKW wird konstruiert und wird als Modell 6 Ton Flat oder Modell 5 Ton Tipper bekannt. Diese haben doppeltwirkende Zweizylinderdampfmaschinen und einen senkrechten Kessel.
1905 Baubeginn von Anh├Ąngern f├╝r Dampf-LKWs
1911 Ein "overtype Sentinel"-Dampflastwagen wird produziert. Davon werden nur 17 St├╝ck gebaut.
1911 Alley & MacLellan bieten Vollgummireifen als Sonderausstattung f├╝r die "Sentinel"-Dampf-LKWs.
1914 Vollgummireifen werden Standard bei allen LKWs und Anh├Ąngern
Okt. 1914 - Juli 1915 A & M vorfabrizieren eine modulare Fabrik in Glasgow und errichten sie auf einem neuen Grundst├╝ck in Shrewsbury in neun Monaten.
1915 Verlagerung des Dampflastwagenbaus in ein neu erbautes Werk in Shrewsbury, erster dort erbauter Dampflastwagen: Fabriknummer 1102 / 1915
1915 Verlagerung des Dampflastwagenbaus in das neu erbautes Werk in Shrewsbury, erster dort erbauter Dampflastwagen: Fabriknummer 1102 / 1915
1915 Tod von John MacLellan. Im selben Jahr stirbt der Konstrukteur des Dampf-LKWs, Daniel Simpson, bei einem Stra├čenverkehrsunfall.
07.1915 Der Sentinel-Dampf-LKW Nr. 1102 ist der erste, der in Shrewsbury gebaut wird.
09.1915 Der Sentinel-Dampf-LKW Nr. 1010 ist der letzte, der in Glasgow gebaut wird.
1918 ├ťbernahme des Stammwerkes durch die "William Beardmore Ltd., Glasgow" welche das Unternehmen unter dem alten Namen "Alley & MacLellan Ltd." weiterf├╝hrt, gleichzeitig gesellschaftsrechtliche Abtrennung des Dampflastwagenbaus in eine am 17. Mai gegr├╝ndete eigene Firma als "Sentinel Waggon Works Ltd., Shrewsbury / Shropshire"
1918 Stephen Alley verkauft all seine Anteile an "Alley & MacLellan" und kauft die gesamte Produktionsst├Ątte in Shrewsbury von A & M. Er bildet eine neue Gesellschaft unter der Firma "The Sentinel Waggon Works Ltd." und wird ihr Vorsitzender und ihr gesch├Ąftsf├╝hrender Direktor.
1937 Weiterverkauf an ein Konsortium unter Leitung der "British Oxygen Ltd."
1945 Weiterverkauf an "Glenfield & Kennedy Ltd., Kilmarnock", weiterhin unter altem Namen
1952 ├ťbernahme der "Browett Lindley Ltd., Patricroft" durch "Glenfield & Kennedy Ltd., Kilmarnock" und Zuordnung zu ihrer Tochter "Alley & MacLellan Ltd."
1959 ├ťbernahme durch "G. & J. Weir Ltd., Cathcart / Glasgow" und Verlagerung der Produktion nach Cathcart, die Firma wird jedoch unter altem Namen weitergef├╝hrt
1971 Liquidation der Firma "Alley & MacLellan Ltd."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel          
Dampfkompressoren 1909 [Catalog no. 10 (1909)] 1909 [Catalog no. 10 (1909)] "Sentinel air compressors, steam ... powered"
Dampflastwagen          
Dampflastwagen          
Dampfmaschinen 1889 in Marienbad 1902 [VDI 46 (1902) 371] Auf Ausstellung in Glasgow. Auch Westinghouse-Schnell├Ąufer (so in Marienbad)
Luftkompressoren 1909 [Catalog no. 10 (1909)] 1909 [Catalog no. 10 (1909)] "Sentinel air compressors, steam & gas powered"
Rudermaschinen 1904 bisher 2400 geliefert 1904 bisher 2400 geliefert  
Rudermaschinen 1904 bisher 2400 geliefert 1904 bisher 2400 geliefert  
Schiffsdampfmaschinen 1903 gracesguide 1914 gracesguide  
Schnell├Ąufer-Dampfmaschinen 1885 Beginn 1914 gracesguide  




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1895 700       600 - 800