Breslauer Actien-Gesellschaft für Eisenbahn-Wagenbau und Maschinenbau-Anstalt


Zum Vergrößern Bild anklicken


Breslauer Actien-Gesellschaft für Eisenbahn-Wagenbau und Maschinenbau-Anstalt: Breslauer Actien-Gesellschaft für Eisenbahn-Wagenbau und Maschinenbau-Anstalt: Werksansicht Stammwerk


Allgemeines

FirmennameBreslauer Actien-Gesellschaft für Eisenbahn-Wagenbau und Maschinenbau-Anstalt
OrtssitzBreslau
Art des UnternehmensWaggon- und Maschinenfabrik
Quellenangaben[Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1833 Gründung des Ursprungsunternehmens
1897 Kauf der Maschinenbauanstalt G. H. v. Ruffer
1900 neues Werk an der westlichen Stadtgrenze
1905 Auftrag für Schmidt'schen Rauchröhrenüberhitzer
1906 Endgültige Vereinigung Linke - Maschinenbauanstalt Breslau
1906 Versuchsfahrten mit C-Heißdampf-Tenderlok (Grunewald - Belzig)
1906 Grand Prix auf Weltausstellung Mailand
1910 Grand Prix auf Weltausstellung Brüssel
1912 Zusammenschluß mit Gebr. Hofmann zu Linke-Hofmann




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Dampfmaschinen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Dampfturbinen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Dieselmotoren 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Fördermaschinen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] bis zu ca. 4000 PS
Gebläsemaschinen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] bis fast 4000 PS
Güterzugwagen 1888 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] aller Art, 1911: Kapazität 2500 Wagen/a
Hochdruckzentrifugalpumpen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Lokomotiven für alle Spurweiten 1871 Beginn (ex Linke) 1912 Ende (--> Linke-Hofmann) 1911: 200 Loks/a
Maschinen und Apparate für die Zuckerindustrie 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Reisezugwagen 1888 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] auch Salonwagen
Straßenbahn-Triebwagen 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] für Breslau
Triebwagen 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210] auch: Blankenese-Ohlsdorf
Turbo- und Kolbenkompressoren 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  
Zinn- und Zinkwalzwerke 1900 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147] 1911 [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1906 Zusammenschluß, neuer Name zuvor Maschinenbauanstalt Breslau GmbH Mba Breslau + Linkes S. = ... [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,147]
1906 Umbenennung zuvor G. Linkes Söhne Linkes S. + Mba Breslau = ... [Eisenbahnwesen d Gegenw (1911) II,210]
1912 Zusammenschluß, neuer Name danach Linke-Hofmann-Werke, Breslauer Aktiengesellschaft für Eisenbahnwagen-, Lokomotiv- und Maschinenbau Bsl. AG + Hofmann = L-H [Messerschmidt: Tb dt Lokomotivfabriken (1977) 110]