Freiherrliches von Burgk'sches Eisenh├╝ttenwerk

Allgemeines

FirmennameFreiherrliches von Burgk'sches Eisenh├╝ttenwerk
OrtssitzFreital (Sachsen)
OrtsteilPotschappel
Postleitzahl01705
Art des UnternehmensH├╝ttenwerk und Maschinenfabrik
AnmerkungenIm Plauenschen Grund. [Wagenbreth]: "Burgk'sches Eisenwerk". Ausstellung M├╝nchen, 1854: "Freiherrlich von Burgk'sche Friedrich-August-H├╝tte" (s.d.). Vergl. auch die "Freiherrlich von Burgker Steinkohlenwerke" und deren Marienschacht in Bannewitz. Auch gemeinsame Bezeichnung "Freiherrlich von Burgker Steinkohlen- und Eisenh├╝ttenwerke".
Quellenangaben[Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 104] [100 Jahre Dampfmaschine Werdau (1999) 39 (Uhlmann)] [Bericht Allg. Dt. Industrie-Ausstellung M├╝nchen 1854 (1855) 9]




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1843 an Schnetger, Zeititz      
Dampfmaschinen 1838 Wasserhaltungsmaschine 1854 Industrie-Ausstellung M├╝nchen Bis 1846: 12 Maschinen gebaut
Dampfmaschinen zur F├Ârderung 1838 [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 104] 1838 [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 104]  
Dampfmaschinen zur Wasserhaltung 1838 [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 104] 1838 [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 104]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine   Edward Price & Comp.
Dampfmaschine 1838 Dresdener Actien-Maschinenbau-Verein, Maschinenbau-Anstalt Uebigau
Dampfmaschine 1832 Freiherrliches von Burgk'sches Eisenh├╝ttenwerk
Dampfmaschine 1842 Freiherrliches von Burgk'sches Eisenh├╝ttenwerk




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 falsche bzw. andere Firmierung zuvor Freiherr Dathe von Burgk vermutlich die selbe Firma [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 168]
1 Umbenennung danach K├Ânig-Friedrich-August-H├╝tte