Clarke, Chapman & Co., Victoria Works

Allgemeines

FirmennameClarke, Chapman & Co., Victoria Works
OrtssitzGateshead-on-Tyne
Internet-Seitehttp://www.pharoah.co.uk/groups/history-cc.htm
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAuch teils ohne den Zusatz "Victoria Works". Niederlassungen auch: Glasgow, 121 St. Vincent Street; Newcastle-on-Tyne, Cathedral Buildings; Sunderland, 24 John Steet; Cardiff, Docks, Merchant's Exchange; Liverpool, Hull & Royal Liver Building, 4 Dock Office Row. 1864-1874: "Benning, Clarke & Co." (s.d.), schon 1865 als "Victoria Works"; [http://www.pharoah.co.uk]: 1874 "they moved to Victoria Works", jedoch schon 1865 mit diesem Zusatz. Bezeichnen sich 1899 als "Mechanical and electrical engineers". Seit 1970 unter der Firma "Clarke Chapman - John Thompson Limited". Damit in enger Verbindung "Emerson Walker Limited" (s.d.).
Quellenangaben[VDI 45 (1901) 999] [VDI 45 (1902) 484] [Kelly's directory of merchants, manufacturers ... 2 (1931) 506] http://www.pharoah.co [Engineer, 30.05.1902, S. 533]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1864 Gr├╝ndung durch William Clarke, Ingenieur (vorher bei der "Bedlington Iron Company" und Armstrongs in Elswick) und Edward Benning unter der Firma "Benning, Clarke & Co." in South Shore, Gateshead
1870 Als weitere Teilhaber treten Joseph Watson und Joseph Gurney ein. Umfirmierung in "Clarke, Watson & Gurney"
1874 Eintritt von Captain Abel H. Chapman und Umfirmierung aus "Clarke, Watson & Gurney"
1874 Umzug von "Clarke, Watson & Gurney" in die Victoria Works
1875 Beginn des Dampfkesselbaus bei "Clarke, Watson & Gurney", insbesondere R├Âhrenkessel
1882 William Gurney scheidet als Teilhaber von "Clarke, Watson & Gurney" aus. Das Unternehmen wird von William Clarke und Abel H. Chapman unter der Firma Clarke, Chapman & Co." weitergef├╝hrt.
1883 Parsons tritt als Teilhaber in die Firma "Clark, Chapman & Co." zu Gateshead on Tyne ein
1886 Bau von Winden mit elektrischem Antrieb
1886 Versuche mit elektrischen Suchlampen f├╝r Schiffe. - Das f├╝hrt zur Schaffung einer elektrotechnischen Abteilung.
1889 Parsons tritt als Teilhaber in die Firma Clark, Chapman Engineers zu Gateshead on Tyne aus und gr├╝ndet die "C. A. Parsons & Co." in Heaton.
14.06.1893 Eintragung unter der Firma "Clarke Chapman & Company Limited" als public company
1895 Baubeginn von Petersen-Sektional-Wasserrohrkesseln
Ende Mai 1902 Tod von Abel H. Chapman in Low Fall bei Gateshead
1968 Zusammenschlu├č mit den "International Combustion (Holdings) Limited", "John Thompson Limited" und der "Horseley Bridge Limited"
1968 Umzug in die neuen Saltmeadows Road offices
08.1968 ├ťbernahme der "Clyde Crane and Booth Limited" (vorher "Clyde Crane and Engineering Company Limited"; geh├Ârte schon bis 1937 zu "Clarke, Chapman") als Beginn der neuen Kran- und Br├╝ckenbauabteilung.
1970 ├änderung der Firma in "Clarke Chapman - John Thompson Limited" nach ├ťbernahme der "Thompson Group"
1974 ├änderung der Firma nach Erwerbung der Anteile von "International Combustion (Holdings) Limited" im #Vereinigten K├Ânigreich ("International Combustion Limited and International Combustion (Riley) Limited") in "Clarke Chapman Limited"
1974 ├ťbernahme der "Clayton Equipment Company"
1977 Bildung der "Northern Engineering Industries (NEI)" aus "Clarke Chapman Limited", "Reyrolle" und "Parsons"
1989 Die "Northern Engineering Industries" und "Rolls Royce plc" schlie├čen sich mit "Clarke Chapman" zusammen und werden die "Rolls Royce Industrial Power Group". - Sp├Ąter verkauft die RRIPG die "Clarke Chapman" und zieht selbst in die Verwaltung von Charles Parsons in Newcastle.
1994 Clarke Chapman bleibt bis 1994 in den Victoria Works, bis ihr neuer Sitz an der Saltmeadows Road fertiggestellt ist. - Die Victoria Works werden in eine Wohnanlage umgewandelt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1905 Woodeson Patent-Wasserrohrkessel 1931 [Kelly's directory 2 (1931) 506] Mit senkrechten Rohren (kreisf├Ârmige B├╝ndel) und je drei Ober- und Untertrommeln; diese bei den Rohr-Einm├╝ndung abgeplattet; oben querliegender Dampfsammelstutzen. Erfunden durch William Woodeson. Auch Petersen-Kessel
Dampfpumpen 1889 Werbung Duplexpumpen   f├╝r Java durch "Geveke & Co." Auch stehende, schwungradlose, Dampfzylinder (oben) mit zwei schmiedeeisernen Stangen verbunden, Woodeson-Steuerung
Dampfwinden 1874 Umfirmierung 1935 in England erhalten "capstan"
Dampfwinden 1874 Umfirmierung 1935 in England erhalten "capstan"
Drehstrommaschinen 1899 Anzeige 1899 Anzeige "Multiphase Alternators and Motors. Direct-Coupled Engines and Dynamos"
Gleichstrommaschinen 1899 Anzeige 1899 Anzeige "Continuous-Current Dynamos aund Motors"
Rudermaschinen          
Schiffshilfsmaschinen 1898 Anzeige 1898 Anzeige Schiffsdecksmaschinen
Schnell├Ąufer-Dampfmaschinen 1898 Anzeige 1901 [VDI 45 (1901) 999] [ VDI 45 (1902) 484] kleine Schnell├Ąufer, "Restler-Maschine" (Zwillingsmaschine mit Differentialkolben). Auch kleine Einst├Ąnder-Maschinen mit Achsenregler im Schwungrad, auf gemeinsamem Rahmen mit Generator
Winden 1874 Umfirmierung     ab 1886 auch elektrische




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1874 200       Bei Eintritt von Chapman in "Clarke, Watson & Gurney"
1902 2000       Bei Tod von Chapman




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1874 Umbenennung zuvor Benning, Clarke & Co., Victoria Works