J. S. Schwalbe & Sohn

Allgemeines

FirmennameJ. S. Schwalbe & Sohn
OrtssitzChemnitz
Stra├čeFabrikstr. 7
Postleitzahl09111
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1811-38: "J. S. Schwalbe". Anfangs vor dem Klostertor, ab 1814 am Anger, seit 1854: Fabrikstr. (unterhalb des Ka├čbergs). Betreibt ab 1820 auch eine Spinnerei (Burkhardsdorf bzw. Gornsdorf; Eibenberg u. Rochsburg). Ab 1872/73: "Germania AG" (s.d.)
Quellenangaben[Maschinenindustrie (1939/40) 256] [Stadtanzeiger Chemnitz, 10.05.1994] [100 Jahre Dampfmaschine Werdau (1999) 38 (Uhlmann)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
18.03.1778 Geburt von Johann Samuel Schwalbe in Brand b. Freiberg
1811 Gr├╝ndung durch J. S. Schwalbe als Maschinenbauwerkstatt
19.04.1811 Johann Samuel Schwalbe, "Zimmermann aus Brand bei Freyberg", kommt als Zimmermann nach Chemnitz und erwirbt das B├╝rgerrecht
24.08.1811 Johann Samuel Schwalbe sucht per Anzeige "Zwey bis drey gute Holzarbeiter, worunter einer Holz und Eisen auf der Drehbank gut bearbeiten kann, k├Ânnen alle Stunden in Arbeit kommen bei Samuel Schealbe, vorm. Klostertor, nahe am Stern, Nr. 662"
1814 Geburt des j├╝ngsten Sohnes von Johann Samuel Schwalbe, Franz Louis
04.07.1845 Tod von Johann Samuel Schwalbe. Sein Nachfolger ist sein Sohn Franz Louis Schwalbe
1873 Umbenennung in "Maschinenfabrik Germania vorm. J. S. Schwalbe & Sohn" und Umwandlung in eine Aktiengesellschaft




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1865 Beginn ca. 1872 Ende (--> Germania 1872/73)  
Maschinen 1811 Beginn (Gr├╝ndung) 1872 Ende (--> Germania)  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1844 Constantin Pfaff




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung danach Maschinenfabrik Germania vorm. J. S. Schwalbe & Sohn [Maschinenindustrie (1939/40) 256]