Georg von Reichenbach

Allgemeines

FirmennameGeorg von Reichenbach
OrtssitzMünchen
Art des UnternehmensIngenieur, Maschinenbauer
Quellenangaben[Brockhaus Enzykl. XV (1972) 571] [Matschoß: Entw. Dampfmaschine (1908) I, 422]




Biografie

Zeit Ereignis
1802 Bau einer Kreisteilmaschine in der Werkstatt, die er zusammen mit J. Liebherr betreibt
1804 Gründung eines mathematisch-mechanischen Instituts mit J. Utzschneider und J. Liebherr
1809 Reichenbach baut zusammen mit J. Fraunhofer optische Instrumente
1810 Reichenbach macht sich um den Bau der Soleleitungen Reichenhall - Rosenheim verdient
1816 Reichenbach liefert Entwürfe für eine transportabele Hochdruckdampfmaschine
1817 Reichenbach macht sich um den Bau der Soleleitung Berchtesgaden - Reichenhall verdient




Tätigkeitsbereiche

Tätig ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen-Konstruktion          
mathematische Instrumente 1804 Beginn 1826 Ende (Tod)  
optische Instrumente 1809 Beginn 1826 Ende (Tod)  
Wassersäulenmaschinen 1811 Beginn (--> Rosenheim) 1817 Ende (--> Bercht.- Reichenhall)