Wagner & Co. Maschinenfabrik mbH

Allgemeines

FirmennameWagner & Co. Maschinenfabrik mbH
OrtssitzDortmund
StraßeDortmunderfeld 2
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAnfangs: "Dortmunder Maschinenfabrik Wagner & Co." (s.d.). Um 1943: "Wagner & Co., Werkzeugmaschinen-Fabrik m. b. H.".
Quellenangaben[Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] [Spur: Vom Wandel d. ind. Welt (1991) 9] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2313] http://www.archive.nrw.de: Bestand F 3 (Westf. Wirtschaftsarchiv)




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
16.12.1865 Gründung unter der Firma "Dortmunder Maschinenfabrik Wagner & Co." durch Wilhelm Funcke aus Hagen (1820-1896) und Wilhelm Bergenthal aus Warstein (1805-1893) in den Gebäuden der ehemaligen Maschinenfabrik "Friedrich Harkort jun. & Co." in Dortmunderfeld. Die technische Leitung hat der Konstrukteur Heinrich Oswald Wagner (1836-1918) aus Chemnitz, der zuvor bei der "Chemnitzer Maschinenfabrik Johann Zimmermann" beschäftigt war.
1885 Umwandlung in eine oHG, die bisherigen Aktionäre werden stille Teilhaber; bis zu 46 % des Stammkapitals sind in Händen von Wilhelm Funcke.
1905 Umgründung in eine G.m.b.H.
1916 Die Anteile der GmbH werden von der "Deutsch-Luxemburgischen Bergwerks- und Hütten-AG" übernommen
1926 Zur "Vereinigte Stahlwerke AG"
nach 1945 Das Unternehmen kommt bei der Entflechung der "Vereinigte Stahlwerke AG" zur "Rheinstahl-Union", Düsseldorf.
1957 Verschmelzung der "Rheinstahl-Union" mit den "Rheinischen Stahlwerken". Wagner wird direkte Tochter der "Rheinischen Stahlwerke" als "Rheinstahl Wagner Maschinenfabrik mbH", Dortmund
1989 Die "Rheinstahl Wagner Maschinenfabrik mbH" wird Teil der "Thyssen Maschinenbau GmbH", Witten.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Blechkanten-Hobelmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Blechkanten-Hobelmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Dampfhämmer 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Dampfpressen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Dreh- und Bohrbänke 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Exzenterpressen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
hydraulische Pressen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
kombinierte Fräs- und Hobelmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
kombinierte Fräs- und Hobelmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Lochmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Maschinen für die Bearb. von Eisenbahnachsen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Plandrehbänke 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Planfräsmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Preßluft-Hämmer 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Preßpumpen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Richtmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Richtpressen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Schienen- und Trägerfräsmaschinen         höchster Leistung
Schmiedemaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Spitzendrehbänke 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Stoßmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Warmsägen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  
Zweiständer-Hobelmaschinen 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287] 1939 [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 287]  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTKapital. RM l 500.000,00.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 2313]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTHaupterzeugnisse: 1. Spanabhebende Werkzeugmaschinen (Drehbänke, Hobelmaschinen Bohrbänke, Ziehbänke, Sonderfräsmaschinen); 2. Maschinen für spanlose Formung sowie Hilfsmaschinen für Hütten- und Walzwerke (Pressen, Scheren, Biegemaschinen, Richtmaschinen, Warmsägen); 3. Hydraulische Maschinen und Anlagen (Schmiedepressen, Loch- und Ziehpressen, Reifen-, Ring- und Radscheibenwalzwerke, Pumpen und Hämmer). (Kapital. RM l 500.000,00.)


THEMABesitzverhältnisse (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTBetriebsanlagen: Werkzeugmaschinenfabrik, Eisengießerei und Modellschreinerei. (Kapital. RM l 500.000,00.)