John Penn, Maschinenfabrik

Allgemeines

FirmennameJohn Penn, Maschinenfabrik
OrtssitzGreenwich (England)
Art des UnternehmensDampfmaschinenfabrik
AnmerkungenBesonders Schiffsmaschinenbau. Ab 1872: "John Penn & Sons"; ab 1838: "John Penn und Sohn"
Quellenangaben[Matschoß: Dampfmaschine (1908) I,132] [Mahr: Steam for oscillation (1992) 2/3]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1799 Gegründet durch den Vater von John Penn als mechanische Werkstätte
1811 Fairbairn arbeitet in London bei Rennie, dem bekannten Mühlenbauer, dann bei Penn.
1825 Penn beginnt in der kleinen Maschinenfabrik des Vaters die erste größere Schiffsmaschine zu bauen.
ab 1830 John Penn beginnt sich mit der ganzen Energie dem Schiffsmaschinenbau zuzuwenden und erringt auf diesem Gebiet große Erfolge und Berühmtheit.
1830 Penn beginnt beginnt sich mit der ganzen Energie dem Schiffsmaschinenbau zuzuwenden
1838 Aufnahme des Baus oszillierender Schiffsmaschinen
1838 Um 1838: Umfirmierung in "John Penn & Son"
1840 Übernahme der Firma durch John Penn (* 1805, + 23.09.1878), den Sohn des Gründers um 1840
1842 Bau der ersten oszillierenden Schiffsmaschine für ein Kriegsschiff "HMS Black Eagle" um 1842
1845 Bau der Maschine der Kgl. Yacht "Fairy" mit Schraubenantrieb
1845 Entwicklung der Trunkmaschine bei der die Schubstange direkt am Kolben angreift
1846 Bau der oszillierenden Maschinen für die Dampfer "Waldstätter" und "Rigi" des Vierwaldstättersees, die Schiffe selbst stammen von "Ditchburn & Mare, Grenwich"
1854-1855 Binnen eines Jahres (1854/55) Bau von 65 Trunkmaschinen für im Krimkrieg benötigte Kriegsschiffe
1860 Bau der Trunkmaschine für das erste eiserne Schlachtschiff der Welt "HMS Warrior" es liegt heute als Museumsschiff, allerdings mit einer Maschinenattrappe, in Portsmouth mit ca. 5500 PS war es die größte je erbaute Trunkmaschine
1867 Bau der Maschine für die deutsche Panzerfregatte "Kronprinz" mit 4870 PS
1872 P. W. Willans beginnt seine Arbeit als Ingenieur bei John Penn
1872 Umfirmierung nach Aufnahme beiden ältesten Söhne in die Fabrik in "John Penn & Sons"
1872 Penn nimmt seine beiden ältesten Söhne in die Fabrik auf
1875 Ausscheiden von John Penn aus der Firma, die von seinen Söhnen allein weitergeführt wird




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1825 Beginn 1872 Ende (Umfirmierung)  
Schiffsdampfmaschinen 1825 Beginn 1872 Ende (Umfirmierung)