Simmeringer Maschinen- und Waggonbau-Aktiengesellschaft

Allgemeines

FirmennameSimmeringer Maschinen- und Waggonbau-Aktiengesellschaft
OrtssitzWien
OrtsteilSimmering
StraßeSimmeringer Hauptstr. 38/40
Art des UnternehmensMaschinen- und Waggonfabrik
AnmerkungenFirmierung ab 1906. Vorher vmtl. "Maschinenfabrik Simmering Wien vorm. H. D. Schmid" [TM Wien]. Ab 1940 Teil von "Simmering-Graz-Pauker" (s.d.)
Quellenangaben[Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] [Slezak: Lokomotivfabriken (1962) 26] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 4969]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1831-1848 Gründung der Vorgänger-Firma durch H. d. Schmid. [Masch-Ind Dt Reich] + [Handb Akt.-Ges. (1943)]: 1831 / [Slezak]: 1848
1848 Gegründet
1869 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft unter der Firma "Maschinen- und Waggonbau-Fabriks-Aktiengesellschaft in Simmering vormals H. D. Schmid"
1888 Erwähnt als "Maschinen- und Waggon-Fabriks-Aktiengesellschaft Simmering, Wien"
1903 Die Gesellschaft übernimmt den Hauptanteil an der "Brünn-Königsfelder Maschinenfabrik Lederer & Porges"
1909 Angliederung der "G. Topham GmbH & Co."; siw geht in der Gesellschaft auf.
1911 Angliederung der Maschinenfabrik vorm. Tanner Laetsch & Co. GmbH
1920 Die "Kran- und Hebezeug G. m. b. H. J. Petravic & Co." geht in der Gesellschaft auf.
1921 Angliederung der Kran- und Hebezeug GmbH J. Petravic & Co.
1926 Die Lizenz zur Erzeugung von Parson Turbinen für Österreich, Tschechoslowakei und Osteuropa wird von der Gesellschaft übernommen
1930 Angliederung der Parsons Turbinen GmbH
1930 Das Fabrikationsprogramm der "Ferd. Dolainiski & Co. A.-G." geht in der Gesellschaft auf.
1932 Die "Wahlberg Stahlhoch- und Brückenbau G. m. b. H." geht in der Gesellschaft auf.
1934 Angliederung der "Grazer Waggon- und Maschinenfabriken A.-G., vorm. Joh. Weitzer". Der größte Teil der Fabrikation der "Grazer Maschinen- und Waggonbau A.-G.", Graz geht in der Gesellschaft auf.
1934 Das Fabrikationsprogramm der "Vereinigter Kassen-, Aufzugs- und Maschinenbau A.-G. F. Wertheim & Comp. und Marchegger Maschinenfabrik" geht in der Gesellschaft auf.
1934 Im Rahmen der notwendig gewordenen Sanierung der "Grazer Waggon- und Maschinenfabriks AG vorm. Joh. Weitzer" geht deren Aktienmehrheit auf das Simmeringer Werk über.
1935 Der Aktienanteil an der "Brünn-Königsfelder Maschinenfabrik Lederer & Porges" wird an die "Erste Brünner Maschinenfabriks-Gesellschatt" wieder abgegeben.
1939 Änderung der Firma aus "Maschinen- und Waggonbau-Fabriks-Aktiengesellschaft in Simmering vormals H. D. Schmid" in "Simmeringer Maschinen- und Waggonbau-Aktiengesellschaft"
1940 Zusammenschluß von: WLF / Grazer Waggon- und Maschinenfabriks-AG / Paukerwerk zu "Simmering-Graz-Pauker
1940 Fusion mit der "Paukerwerk Akt. Ges. vormals Erste Brünner Maschinenfabriks-Gesellschaft, Wien" und der "Grazer Waggon- und Maschinenfabriks A.G. vorm. Johann Weitzer, Graz" zur "SGP - Simmering Graz Pauker A.G."
25.06.1941 In den ordentlichen Hauptversammlungen der "Simmeringer Maschinen- und Waggonbau Aktiengesellschaft", der "Grazer Maschinen- und Waggonbau Aktiengesellschaft" und der "Paukerwerk Aktiengesellschaft" vom 25. Juni 1941 wird die Verschmelzung der drei Gesellschaften durch Neugründung der "Simmering-Graz-Pauker Aktiengesellschaft für Maschinen-, Kessel- und Waggonbau" rückwirkend ab 1. Januar 1941 beschlossen. Die neue Gesellschaft übernimmt einen Anteil von 5.000.000 Mark an Simmering-Aktien.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Behälter 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850]  
Dampfkesselanlagen 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] La Mont-Großkesselanlagen
Dampfwalzen 1928 [Gündling] 1928 [Gündling]  
Dampfwalzen 1928 [Gündling] 1928 [Gündling]  
Eisenbahnfahrzeuge jeder Art udn Größe 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850]  
Hartzerkleinerungsanlagen 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850]  
Holzbearbeitungsmaschinen 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] Sägewerke und Sperrholzfabriken
Lokomotiven 1906 Beginn (Umfirmierung) 1940 Ende (Umfirmierung)  
ortsfeste und fahrbare Dieselmotoren 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 6 - 100 PS
Stahlhochbau 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850]  
Transport- und Förderanlagen jeder Art 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850] 1939 [Maschinen-Industrie Dt Reich (1939/40) 850]  
Triebwagen 1940 bekannt 1940 Ende (Umfirmierung)  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung zuvor Heinrich Daniel Schmid  
1940 Zusammenschluß, neuer Name danach Simmering-Graz-Pauker AG für Maschinen-, Kessel- und Waggonbau WLF + Graz + Pauker = SGP
1934 Anschluß (Namensverlust) zuvor Grazer Waggon- & Maschinen-Fabriks-Aktiengesellschaft vorm. Joh. Weitzer  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTAktienkapital bis zur Verschmelzung zur SGP (1941): 5.000.000 Mark
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 4969]