Maschinenfabrik A. Ventzki Actiengesellschaft

Allgemeines

FirmennameMaschinenfabrik A. Ventzki Actiengesellschaft
OrtssitzGraudenz (Westpr)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAb 1907: "Maschinenfabrik Ventzki GmbH". Mit einer Zweigniederlassung in Kassel-Bettenhausen (um 1917). Ab 1921: nach Abtrennung an Polen in Eislingen (Fils) und Stolp ansässig [Masch-Ind Dt Reich (1939/40) 336+776]
Quellenangaben[Reichs-Adreßbuch (1900) 2065]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1898 Zivil-Ingenieur August Ventzki (1856 - 1922) nimmt die Produktion von Dampfpflügen auf.
1906 Der Antibalance-Kipp-Pflug von Ventzki (Graudenz) erhält die Silbermedaille der DLG.
1920 Nach der Übernahme der Patente baut Borsig mittelgroße Dampfpfluglokomotiven der bewährten Bauart Ventzki. Sie besitzen einen Kessel mit 15 at Dampfdruck und runder Feuerbüchse in einem ebenfalls runden Stehkessel.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfpflug-Lokomobilen 1898 [Reichs-Adreßbuch (1900) 2065] 1921 Ende (--> Eislingen / Stolp) http://www.dampfpflug.de/Lokomobile/Hersteller/index.html: Ene 1920: 500 Zugmaschinen gebaut.
Dampfpflüge 1898 Beginn 1921 Ende (--> Eislingen / Stolp)  
Dämpfapparate für Viehfutter 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900) 2065] 1921 Ende (--> Eislingen / Stolp)  
Pflüge 1900 [Reichs-Adreßbuch (1900) 2065] 1921 Ende (--> Eislingen / Stolp)  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Pfluglokomobilen-Modell   Maschinenfabrik A. Ventzki Actiengesellschaft