Société Alsacienne des Constructions Mécaniques, Werk Belfort

Allgemeines

FirmennameSociété Alsacienne des Constructions Mécaniques, Werk Belfort
OrtssitzBelfort
Art des UnternehmensLokomotiv- und Maschinenfabrik
AnmerkungenHier: Werk Belfort (Auch in Mülhausen und Grafenstaden; s.d.)
Quellenangaben[Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962) 12]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1881 Wegen Zollproblemen wird im französischen Belfort von der "Elsässischen Maschinenbau- Gesellschaft, Mühlhausen / Elsaß" ein Zweigwerk gegründet als "Société Alsacienne de Constructions Mécaniques, Belfort"
1885 de Glehn entwickelt bei der Société Alsacienne in Belfort die seinen Namen tragende Vierzylinderbauart. Die erste solche Lokomotive die Nr. 701 der Französischen Nordbahn - noch ohne Massenausgleich
1904 Bau einer stehenden Verbundmaschine von 3400 PSi Leistung mit zwischen den Zylindern stehendem Schwungradgenerator
1954 Bau der letzten Dampflokomotiven in Belfort / 20 Pacific für die Ägyptische Staatsbahn
1991 Noch existent als Teil von Alsthom die wiederum Teil von Thomsen-Houston Konzerns




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen          
fahrbare Lokomobilen 1886 in Mulhouse, [Gündling (1996)]      
Lokomotiven 1881 Beginn 1926 Ende gesamt 1637 Stück




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1881 Zusammenschluß, neuer Name zuvor Société Alsacienne de Constructions Mécaniques, Werk Mülhausen Zweigwerk Belfort