Fairfield Shipbuilding & Engineering Co. Ltd.

Allgemeines

FirmennameFairfield Shipbuilding & Engineering Co. Ltd.
OrtssitzGlasgow
OrtsteilGovan
StraßeGovan Road 1048
Art des UnternehmensWerft u. Schiffsdampfmaschinenfabrik
AnmerkungenAm Clyde; benannt nach der ehemaligen Fairfield Farm. [Fabrikschild (1930)]: Firma mit vorgestelltem "The ...". In Gowan und Glasgow-Fairfield. Urspr. "Randolph, Elder and Company" (s.d.) und bis 1885/86 (je nach Quelle): "John Elder & Co." (s.d.). [http://www.lillesand-sjomannsforening.no] nennt für die "Askeladden" (1920) als Hersteller der Maschine: "Govan Forth Shipbuilding Co. Ltd." - sonst nicht nachweisbar und vmtl. "Fairfield Shipbuilding" gemeint. Spätere Eigner: Upper Clyde Shipbuilders; Kvaerner Govan Ltd.; BAE Systems (British Aerospace).
Quellenangaben[Matschoß (1908) I, 137; II,514] [Kudas: Gesch dt. Passagierschiffahrt III (1988) 235] [Glimpses of old Glasgow (Internet)] http://www.search.com/reference/Govan




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1886 Umwandlung der Vorgänger-Firma "Randolph, Elder & Co." in eine GmbH und Änderung der Firma in die vorliegende Form. Eigentümer: Sir William Pearce.
1887 Bau des NDL-Dampfers "Lahn" mit einer 5-Zyl.-Dreifachexpansionsmaschine von 9000 PS
1888 Sir William Pearce (*1833) stirbt. - Er erwarb seine Kenntnisse im Schiffbau bei Robert Napier. 1885 wurde er Mitglied des Parlaments für Govan. Seine Erinnerung in der Stadt wird durch die Verbindung mit der "Pearce Lodge" in der Glasgow University wach gehalten. Sein Denkmal steht gegenüber dem Pearce Institute in Govan. Dort wird die Statue wegen der Farbe der Bronze "Black Man" genannt.
1888 Der Nachfolger des verstorbenen Wm. Pearce wird sein Sohn, Sir William G. Pearce. Diese Wechsel bei den Teilhabern entwickeln weitere Fähigkeiten und Unernehmergeist, so daß die Firma weiter zu Bedeutung wächst und die Anzahl der Arbeitskräfte steigt, bis in Fairfield Tausende von Menschen arbeiten. Beispiele dafür sind die großartigen Cunard-Schiffe "Campania" und "Lucania".
1888 Die Werft ist größter Aussteller auf der "Glasgow Exhibition".
1892-1893 Bau der Cunard-Dampfer "Campania" u. "Lucania" mit 5-Zylinder-Dreifachexpansion von 25.000 PS (1892/93)
1894 John Carmichael (*1858 in Govan; seit 1873 als Lehrling bei Fairfield) wird Betriebsleiter
1898 Die Fabrik baut 1898 Schiffsmaschinen mit zusammen 74300 indizierten Pferdestärken.
1899 Die Fabrik baut 1899 Schiffsmaschinen mit zusammen 51650 indizierten Pferdestärken.
1900 Die Fabrik baut 1900 Schiffsmaschinen mit zusammen 37180 indizierten Pferdestärken.
1900 Bau des späteren Seebäder-Raddampfers der HAPAG "Cobra"
1907 Sir William G. Pearce stirbt, und Alexander Gracies wird leitender Direktor. Gracie richtet sein Augenmerk auf die stetige Modernisierung der Werft.
1909 Alexander Cleghorn wird Betriebsleiter.
1919 Die "Northumberland Shipping Company" erwirbt einen großen Teil der Geschaftanteile, und so beginnen Northumberland-Gruppen in der Schiffsbau-Szene zu wachsen.
1934 Abbruch der Werft Fairfield West
1935 Übernahme durch die "Lithgows Ltd.", Port Glasgow
1944 Das Werftgelände Fairfield West wird von der amerikanischen Armee zum Bau von Landefahrzeugen genutzt
1961 Bau einer Serie von acht Dampffähren für den Bosporus
1965 Das Unternehmen geht bankrott
1966 Die Werft wird nach dem Bankrott mit Regierungsgarantien umorganisiert. Der Geddes Report empfiehlt, daß die Werft mit fünf anderen verschmolzen werden sollte, und die Fairfield-Werft wird die Govan-Werft der UCS. Die anderen größeren Werften am oberen Clyde - "Alexander Stephens & Sons", "Charles Connell & Co.", "Yarrow Shipbuilders" und "John Brown & Co." - werden zu "Upper Clyde Shipbuilders (UCS)" zusammengeschlossen.
1971 UCS bricht zusammen, und Fairfields wird in die "Govan Shipbuilders" verwandelt und verstaatlicht als Teil von "British Shipbuilders". Bei der Reprivatisierung von "British Shipbuilders" wird die Fairfield-Werft an die Kværner-Gruppe verkauft als "Kværner (Govan)".




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Schiffe 1886 Umfirmierung 1961 für Bosporus-Fähren  
Schiffsmaschinen 1886 Umfirmierung 1961 für Bosporus-Fähren  
Schraubendampfer 1961 in Istanbul [Gündling (1996)] 1961 in Istanbul [Gündling (1996)]  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1886 Umbenennung zuvor John Elder & Co.