Gaar-Scott & Company


Zum Vergrößern Bild anklicken


Gaar-Scott & Company: Anzeige Gaar-Scott & Company: Werksansicht Gaar-Scott & Company: Ansicht einer 22-PS-Zugmaschine


Allgemeines

FirmennameGaar-Scott & Company
OrtssitzRichmond (Indiana)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBis ca. 1870: "A. Gaar & Co.". Auch Schreibweise "Gaar, Scott & Co." (ohne Bindestrich) [Werbekarte "Threshing Machinery"], aber auf der Rückseite als "Gaar-Scott". Bei [Norbeck] als "Gaar-Scott Co." bezeichnet. Ab 1911: Teil der "Rumely Company"; "Rumely Products Co." wurden Teile von "Allis-Chalmers Corp."
Quellenangaben[Norbeck: Enc. Am. steam tract. engines (1976) 122] [Catalog of traction and portable steam-engines, threshers and clover-hullers (um 1907) im Benson Ford Research Center] [Werbeblatt (1910)]
HinweiseVisitenkarte "Do you or your neighbours ..."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dreschmaschinen 1907 [Catalog of ... threshers (1907)] 1910 [Werbeblatt (1910)] [Norbeck] gibt keinen Zeitraum an
fahrbare Lokomobilen 1907 [Catalog of ... portable steam-engines (1907)] 1907 [Catalog of ... portable steam-engines (1907)] [Norbeck: Enc. Am. steam tract. engines (1976) 122] gibt keinen Zeitraum an
Kreissägen / Sägewerke         [Norbeck] gibt keinen Zeitraum an
Zuglokomobilen 1870 unsicher, ob seit Gründung 1915 Abb. bei [Norbeck (1976) 127] Unsicher, ob Bau schon ab Gründung; Abb. bei [Norbeck] alle vom 20. Jh. - Leistungen: 6, 8, 10, 12 und 15 PS; auch für Strohverbrennung ("Corliss pattern") [Werbekarte].