A/S Trondhjems Mekaniske Værksted


Zum Vergrößern Bild anklicken


A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: Tischereigebäude A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: Ecke zum Innheredsveien A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: Gebäude an der Ecke zum Innheredsveien A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: Blick von der Verftsbrua
A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: ehemalige Tischlerei A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: vmt. ehemalige Schmiede A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: umgenutzte Gebäude A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: umgenutzte Gebäude
A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: A/S Trondhjems Mekaniske Værksted: umgenutzte Gebäude


Allgemeines

FirmennameA/S Trondhjems Mekaniske Værksted
OrtssitzTrondheim (Norwegen)
StraßeInnherretsveien 16-18
Art des UnternehmensMaschinenfabrik und Werft
AnmerkungenLiegt an den Docks, südlich vom Rosenborg-Bassin und östlich des Oevere Elvehaven (Fluß: Nidelven). Namensform auch "Trondheims ..." (mit "ei"; Name der Stadt seit 1931) bzw. "... Mekaniska ..." (mit "a", wohl falsch) bzw. "... Verksted" (ohne Ligatur "æ"); Vorsatz "A/S ..." lt. Gedenktafel. Von 1843 bis 1872 unter der Firma "Fabrikken ved Nidelven" (s.d.) und bis 1890-1900 auf dem Oevere Baklandet [Gedenktafel]. [Wikipedia]: Entstanden 1872 als Zusammenschluß kleinerer Werft- und Schiffbaubetriebe (= Fabriken ved Nidelven und Trolla Brug) an der Mündung des Nidelva. Hat um 1902 zwei Docks und Patentslip. Seit den 1990er Jahren Sanierung der Fabrikgebäude und Umnutzung für Gastronomie, Geschäfte, Büros und Wohungen als "Solsiden" (Teil des neuen Stadtteils Nedre Elvehavn, der als Hafen urspr. nördlich der Eisenbahnbrücke war).
QuellenangabenGedenktafel (1943) am Fabrikgebäude [Adressebog Trondhjem (1902/03, Anzeige] http://www.trondheim.com




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
06.1843 Gründung unter der Firma "Fabrikken ved Nidelven" auf dem Oevre Baklandet
1872 Neugründung aus "Fabrikken ved Nidelven" und "Trolla Brug" in "A/S Trondhejms Mek. Verksted" durch den Ingenieur Sophus August Weidemann
1876 Der Betrieb geht in Konkurs
1877 Reorganisation nach dem Konkurs
1890/1900 Umzug vom Oevre Baklandet zum Innherretsveien am Oevere Elvehaven
1960 Die norwegische Aker-Gruppe übernimmt die Aktienmehrheit und Weiterbetrieb als deren Tochtergesellschaft
1983 Einstellung der Werft. - Die Anlage verfällt zunächst und wird in den 1990er Jahren saniert und umgenutzt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Gußwaren 1902 Adreßbuch Trondheim 1902 Adreßbuch Trondheim in Eisen, Stahl und Metall
Kesselarbeiten 1902 Adreßbuch Trondheim 1902 Adreßbuch Trondheim  
Maschinenarbeiten 1902 Adreßbuch Trondheim 1902 Adreßbuch Trondheim  
Schiffsdampfmaschinen 1909 vmtl. für die "Kysten I" 1909 "Kong Gudröd" Bei "Kysten I" kein anderer Maschinenhersteller angegeben; Werft betreibt auch Maschinenfabrik
Schraubendampfer 1908 in Oslo [Gündling (1996)] 1909 "Kong Gudröd"  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1872 Umbenennung zuvor Fabriken ved Nidelven