The Geiser Manufacturing Company


Zum Vergrößern Bild anklicken


The Geiser Manufacturing Company: The Geiser Manufacturing Company: Briefkopf


Allgemeines

FirmennameThe Geiser Manufacturing Company
OrtssitzWaynesboro (Pa.)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1874: D. Geiser, Präsident; D. Hoover, Sekretär and Leiter der Finanzen. 1885: D. Hoover, Präsident. 1896: A. E. Price, Präsident und Betriebsleiter; J. M. Ripple, Vizepräsident; J. J. Oller, Finanzleiter; J. A. Middower, Sekretär. 1901: Übernahme von "Crowell Mfg. Co., Greencastle" (s.d.). 1913: an "Emerson-Brantingham, Rockford" (s.d.). Obige ausführliche Firmierung lt. [Descriptive Catalogue ... "Peerless" Steam Engines (1889); eBay]. Mit Zweigbüros in: Toledo (OH), Indinapolis, Chicgao, Louisville (KY), Kansas City (MO), Minneapolis (Minn), Columbus (OH), Des Moines, Springfield (MO), Baltimore, Lincoln (NE), Auburn (NY), Fargo (ND).
Quellenangaben[Norbeck: Enc. Am. steam tract. engines (1976) 132] [Wiley: American iron trade manual (1874) 156] [Catalog of portable and stationary traction steam engines (um 1910) im Benson Ford Research Center]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1855 Gründung der Maschinenfabrik durch Peter Geiser in Smithsburg, Maryland, um Dreschmaschinen herzustellen.
1855 Gründung der Maschinenfabrik durch Peter Geiser in Smithsburg, Maryland, um Dreschmaschinen herzustellen.
1859 Gründung durch Daniel Geiser, J. F. Oller und B. E. Price. Die Firma ist ein bedeutender Hersteller früher Dreschmaschinen (vergl. Smithsburg, 1855!)
1860 Umzug der "Geiser Mfg. Co." von Smithsburg, Maryland, nach Waynesboro, Pennsylvania
1881 Eintragung
1883 Die "Peerless"-Zugmaschine (von Frank F. Landis patentiert) wird ab 1883 produziert
1893 Auf der Columbianischen Weltausstellung in Chicago bearbeitet ein Dampfdreschsatz (mit einer Dampfzugmaschine) von Geiser 3.1500 bushels Hafer in 9 Stunden und drischt 282 bushels in 36 Minuten.
1910 Einführung eines eigenen Benzintraktoren-Modells
1912 Übernahme durch die "Emerson-Brantingham Implement Co." in Rockford. Die Produktion der "Peerless"-Maschinen in Waynesboro wird bis 1924 fortgesetzt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1885 Briefbogen (1885) 1885 Briefbogen (1885)  
Dampfmaschinen 1885 Briefbogen (1885) 1905 Briefkopf [Katalog (1898/1902)]: Liegende Maschine mit voll aufliegendem Bajonettbalken, seitlich offener Kreuzkopfführung, Schieber, Drosselregler, Kurbelscheibe, Stehlager neben dem Rahmenlager und fliegend gelagertem Schwungrad mit geschwungenen Speichen
Dampfzugmaschinen 1883 Baubeginn der "Peerless" 1913 Ende (zu Emerson-Brantingham) Im Katalog (um 1910) bezeichnet als "portable and stationary traction steam engines"
Dreschmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1905 Briefkopf Vorgabe: Threshing machinery
fahrbare Lokomobilen 1885 Briefkopf 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] Mit Stephenson-Kessel und Kurbelscheibe, Schwungrad mit geschwungenen Speichen links, von 4 bis 15 PS bzw. 20 bis 35 PS. Auch Lokomobilen mit Gasolin-Motor.
Gasmaschinen 1901 Prod. bei Crowell, Greencastle 1913 Ende (zu Emerson-Brantingham)  
Göpel 1885 Briefbogen (1885) 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] Vorgabe: "horse powers"
Kreissägen 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] als "saw mills" bezeichnet: mit Blockwagen, für Sägewerke
ortsfeste Lokomobilen 1889 [Descriptive catalogue "Peerless" (1889)] 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] Stehende, an stehenden Kessel angebaute Maschinen mit unten liegendem Zylinder; als "Domestic Steam Engine" bezeichnet. Auch liegende "Peerless" mit Stephenson-Kessel. Dampfdom und Kurbelscheibe, 4 - 35 PS
Pumpen 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] Vorgabe: "pumps"; Bauart und Zweck unbekannt
Sägewerke 1885 Briefbogen (1885) 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] solche mit Kreissäge. 1905: "steam saw mills"
Separatoren 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] 1907 [Katalog Portable Engines ... (1907)] Vorgabe: "separators" (Zweck unbekannt)
Traktoren 1901 Prod. bei Crowell, Greencastle 1913 Ende (zu Emerson-Brantingham)