Samuel Homfray, Penydarren Ironworks

Allgemeines

FirmennameSamuel Homfray, Penydarren Ironworks
OrtssitzPenydarran (Wales)
Art des UnternehmensMaschinenbauer
AnmerkungenNur teilweise mit Zusatz "Penydarren Ironworks". Bezug zu "Jere. Homfray" (s.d.) unbekannt
Quellenangaben[Matschoß: Entw. Dampfmaschine (1908) I, 153] [Gündling] [Wagenbreth: Dampfmaschinen (1986) 97]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1785 Man läßt sich durch einen Bergrat Eversmann zu Hagen, der persönliche Beziehungen zu England hat, beim englischen Maschinenbauer S. Homfray nach Preis und Konstruktion einer Wasserhaltungsmaschine für den Schacht in Tarnowitz erkundigen
20.02.1786 Minister v. Heinitz befiehlt die Bestellung einer vollständigen atmosphärischen Pumpmaschine bei Homfray für den Schacht in Tarnowitz mit einem Zylinder mit 20" Durchmesser.
05.1787 Die atmosphärische Maschine für Tarnowitz wird im Mai in Cardiff verladen
1790 Guß der Zylinder der zweiten und dritten atmosphärischen Dampfmaschine Schlesiens UM !/)=, die restlichen Teile entstehen bereits in Preußen
1803 Bau mehrerer Hochdruckmaschinen und -kessel nach Entwürfen von Richard Trevithick UM !(=õ




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
atmosphärische Dampfmaschinen 1786 Maschine für Tarnowitz 1786 Maschine für Tarnowitz