Soho Works, Nicholas Roosevelt

Allgemeines

FirmennameSoho Works, Nicholas Roosevelt
OrtssitzBelleville (N.J.)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBei Newark, N.J., nach der ersten Dampfmaschinenfabrik der Welt benannt. An der Stelle der alten Schuyler-Kupfermine. Nicholas J. Roosevelt betrieb vorher in seinem SĂ€gewerk in New York eine in England gebaute Niederdruckdampfmaschine.
Quellenangaben[Hunter: History ind. power USA 1 (1985) 51] [History of Belleville and Nutley (Internet, 2001)] [Matschoß: Ent Dampfmaschine (1908) I, 532] [Meyer: Networked machinists (2006) 38]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
27.12.1767 Geburt von Nicholas Roosevelt
1793 N. Roosevelt wird Direktor der "New Jersey Copper Mine Association", welche die Inbetriebnahme der aufgegebenen Schuyler Mine organisiert. Sie stellen Josiah Hornblower an, der die ursprĂŒngliche Newcomen'sche Dampfmaschine aufgestellt hat, um diese zu reaktivieren.
1794 Beginn des Dampfmaschinenbaus - vmtl. als erster in den USA
1797 Roosevelt beginnt, mit Robert Livingston und John Stevens ein Dampfboot zu entwickeln.
1798 Roosevelt baut in Soho zusammen mit Robert Livingstone aus New York und John Stevens aus Hoboken eines der ersten Dampfboote, die "Polaicca"
1799 Benjamin Henry Latrobe, der spĂ€tere Architekt des U.S.-Capitols, kommt in die Soho Works und schlĂ€gt vor, daß Roosevelt zwei enorm große Dampfpumpen bauen soll, die er fĂŒr die Philadelphia Waterworks entworfen hat. Roosevelt verpfĂ€ndet seine Maschinenfabrik, um den Bau der Pumpmaschinen zu fianzieren, und das Projekt wird erfolgreich beendet.
22.01.1801 Das Wasserwerk von Philadelphia Centre Square mit Dampfmaschinen aus den Soho Works geht im Januar in Betrieb. Es sind normale Boulton-and-Watt-Balancier-Niederdruck-Pumpmaschinen mit Kondensation. Die Anlage wurde von Benjamin H. Latrobe geplant.
ab 1806 Die Soho Works sind stillgelegt
1808 Due Tochter des Architekten Benjamin Henry Latrobe, wird die Ehefrau von N. Roosevelt
1809 Benjamin Latrobe schlĂ€gt Fulton und Livingston vor, N. Roosevelt als Partner zum Bau ihrer Flußboote zu nehmen.
1810 Nicholas J. Roosevelt baut zusammen mit Fulton und Livingston eine Schiffswerft in Pittsburgh und baut ein Versuchsboot, das erste Dampfboot, das auf den westlichen FlĂŒssen zu Wasser gelassen wurde. Es ist mit Heckrad ausgerĂŒstet und trĂ€gt zwei Maste, da Fulton glaubt, es könne nicht auf das Segeln verzichtet werden. Es ist die "New Orleans". Sie ist 116' lang, 20' breit, und die Maschine hat einen Zylinder mit 34" Durchmesser. Die Kosten betragen 38,000 Dollar.
09.1811 Erste Reise der von Roosevelt in Pittsburgh gebauten "New Orleans". Sie hat eine aufregende Fahrt, doch sie erreicht ihr Ziel sicher, und danach fĂ€hrt sie regelmĂ€ĂŸig zwischen New Orleans und Natchez.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1794 Beginn ("1st hommade" [Internet]) 1802 fĂŒr Wasserwerk Philadelphia  
Dampfpumpmaschinen 1802 fĂŒr Wasserwerk Philadelphia 1802 fĂŒr Wasserwerk Philadelphia