James Carmichael & Co., Ward Foundry

Allgemeines

FirmennameJames Carmichael & Co., Ward Foundry
OrtssitzDundee (Schottl.)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAuch mit dem Zusatz: "Ward Foundry" und als "J. & C. Carmichael" [Slezak: Lokomotivfabriken]. Baute die Maschine f├╝r den ersten Dampfer an der Tay-M├╝ndung und der meisten F├Ąhrdampfer [Dundee Directory (1874-75) 6]. Die Firma hatte wohn 1971 noch Bestand und lieferte Kessel und Schiffsmaschinen bis zu 5.000 PS. Siehe auch als Person "James Carmichael".
Quellenangaben[Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] [Metzeltin: Die Lokomotive (1971) 40] Ahrons, S . 27 (f. Lokomotiven) . Warren, A Century of Locom. Huilding, 1923, S . 359 (f. Excenter)
Hinweise[Langston: Scottish steam (2014) 153]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1810 Die Br├╝der James und Charles (+ 1843) er├Âffnen in Dundee eine Werkstatt f├╝r allgemeinen Maschinenbau, Br├╝ckenwaagen und Turbinen
1829 Erfindung des ersten Schmelzofen-Gebl├Ąses mit Ventilator
1833 Bau von zwei A2-Lokomotiven f├╝r die Dundee and Newtyle Railway (Spurweite: 4 ft. 6 in., er├Âffnet 1831), der ersten in Schottland gebauten Lokomotiven: Nr. 1 "Earl of Airlie" und Nr. 2 "Lord Wharncliffe", Achsfolge A2 (bis 1854 in Betrieb)
1834 Bau einer dritten Lokomotive f├╝r die Dundee and Newtyle Railway "Trotter" nach dem Entwurf von James Stirling
um 1894 Umwandlung in eine limited company
1929 Schlie├čung




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel          
Dampfmaschinen 1864 [Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] 1923 [Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)]  
Jute-Verarbeitungsmaschinen          
Lokomotiven 1833 zwei A2-Loks f├╝r die Dundee-Newtyle-Bahn 1833 zwei A2-Loks f├╝r die Dundee-Newtyle-Bahn Bei [Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962) 14] keine Bauzeit
Schiffsdampfmaschinen         bis zu 5.000 PS