Babcock & Wilcox Ltd.

Allgemeines

FirmennameBabcock & Wilcox Ltd.
OrtssitzRenfrew (Schottl.)
Art des UnternehmensDampfkesselfabrik
AnmerkungenBaut seit 1895 Dampfkessel und Dampf-Stokerantriebe. Werk f├╝r Gro├čbritannien in Renfrew. Auch vertreten in: Glasgow, 147 St. Vincent Street; Newcastle-on-Tyne, Collingwood Buildings; Birmingham, Victoria Square, Winchester House; Sheffield, Fargate, Bank chambers; Manchester, 230 Deansgate; Middlesborough, Lincoln & Royal Exchange. 1883: Werk in Kilbowie (Clydebank), B├╝ros in Glasgow, 107 Hope Street, und in London, 19 Cornwall Buildings, Queen Victoria Street. Ab 1895 in Renfrew. Siehe auch Werk Lincoln (ex "Clayton & Shuttleworth") f├╝r Dampfwalzenbau.
Quellenangaben[Kelly's directory of merchants, manufacturers ... 2 (1931) 506] [Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] Anzeige (1883) in Robert Pool's Glasgow Collection (http://www.flickr.com)
HinweiseArchivalien (1881-1987; 14 Meter) bei den Glasgow University Archive Services (GB 248 UGD 309/0-2, 7-9, 12, 16, 48, 50, 72, 94, 122, P, S, 201, 208)




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1867 Gr├╝ndung des amerikanischen Mutter-Unternehmens durch George Herman Babcock (1832-1893) und Stephen Wilcox zur Vermarktung von Wasserrohrkesseln
1874 Erstes britisches Patent
1881 Er├Âffnung eines Verkaufsb├╝ros in Glasgow (Schottland); Kesselbau in England zun├Ąchst durch Subunternehmer
1883 Der eigene Kesselbau in Glasgow wird aufgenommen (vmtl. aber noch nicht im eigenen Werk). Der erste f├╝r Gro├čbritannien gebaute Kessel ist f├╝r das Werk der "Singer Manufacturing Co." bestimmt. Der wird in Kilbowie, West Dunbartonshire, gebaut.
1884/87 Er├Âffnung von Verkaufsb├╝ros in London und Manchester, Paris, Sydney und Br├╝ssel
1891 Die britische Gesellschaft "Babcock & Wilcox Ltd." entsteht mit einem Kapital von GBP 240.000. Ihr Gesch├Ąftsbereich ist die Welt au├čerhalb der USA un Kuba. Das erste Werk ist in Kilbowie, Schottland.
1894 Auszeichnung auf der Weltausstellung in Antwerpen durch den Grand Prix f├╝r bedeutende mechanische Konstruktionen.
1895 Bau der Produktionsst├Ątte
1895 "Babcock & Wilcox Ltd." richtet den ersten eigenen Fabrikationsbetrieb in Renfrew, Renfrewshire, Schottland, ein.
1900 Das Gesellschaftskapital wird auf GBP 1.575.000 erh├Âht. - Das Unternehmen wird bald f├╝hrend auf dem Gebiet der Land und Marinekessel und er├Âffnet Filialen und Produktionsst├Ątten rund um die Welt.
1911 Herstellung von Kesseln f├╝r die Dunston Power Station durch "Babcock & Wilcox"
1920 "Babcock & Wilcox" baut elektrische Krane f├╝r den Hafen von Dover.
1924 ├ťbernahme eines Teils von "Clayton & Shuttleworth" ("Marshall, Sons & Co." kauft den Rest)
1926 Lieferung von Dampferzeugern f├╝r die Battersea Power Station, London
1942 Entwicklung der Zyklonfeuerung
1967 Lieferung von Kesseln f├╝r das Kraftwerk Ferrybridge-C
1968 Entwicklung von Druckrohren f├╝r das Kernkraftwerk Winfrith




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampf-Stokerantriebe         Bauzeit unbekannt
Dampfkessel         Bauzeit unbekannt




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1900 Erste Br├╝nner Maschinenfabriks-Gesellschaft
Dampfmaschine 1900 Erste Br├╝nner Maschinenfabriks-Gesellschaft
Dampfmaschine 1900 Erste Br├╝nner Maschinenfabriks-Gesellschaft




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1924 partielle ├ťbernahme (von Werksteilen) danach Babcock & Wilcox Ltd., Werk Lincoln ex "Clayton & Shuttleworth"