Adam Heslop

Allgemeines

FirmennameAdam Heslop
OrtssitzWhitehaven (England)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik und Konstrukteur
AnmerkungenAb 1808 unter der Firma "Millward & Co." und sp├Ąter "Tulk & Ley". Ab 1857: "Fletcher, Jennings & Co."
Quellenangaben[Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] [Matscho├č: Entw Dampfmaschine (1908) I, 332] [G├╝ndling] http://www.steamindex.com/backtrak/bt4.htm




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1763 Gr├╝ndung durch Adam Heslop und seine Br├╝der Thomas und Crosby als allgemeine Gie├čerei, die auch Schiffskanonen und Dampfmaschinen herstellt.
1790 Patent auf die Bauart Heslop, bei der dem Watt'schen Zylinder ein Newcomen-Zylinder nachgeschaltet, ein Trick um den von Watt patentierten Kondensator zu umgehen
1795 Bau einer Heslop-Maschine, welche sich heute im Science-Museum in London befindet
1808 ├ťbernahme durch "Millward & Co."
1878 Bis 1878 laufen vier Heslop-Maschinen, eine von ihnen wird im Kensington-Museum aufgestellt.
1890 Die letzte Heslop-Maschine wird 1890 au├čer Betrieb gesetzt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1790 zweizyl. atmosph. Maschine 1795 [Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)]