Ateliers de Construction Van Coppenolle Frères

Allgemeines

FirmennameAteliers de Construction Van Coppenolle Frères
OrtssitzOudenaarde (Belgien)
OrtsteilBechem
Art des UnternehmensGieĂźerei und Maschinenfabrik
AnmerkungenUrsprünglich eine Ölschlägerei. Seit 1880 mechanische Konstruktionen. Durch den plötzlichen Wegfall des Betriebsleiters wird der Betrieb 1957 aufgegeben. Ort auch "Berchem lez-Audenarde"
Quellenangaben[Ketele ...: Stoom in West-Vlaanderen (1996) 29-31] [Ateliers de Construction Van Coppenolle Frères (Firmenschrift um 1910)] [Vandermaelen; Wante: Les Ateliers Van Coppenolle (1992)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1880 In der Ende des 19. [oder ist das 18. Jh. gemeint?] Jahrhunderts gegründeten Ölschlägerei wird durch Eduard Van Cappenolle ein Werkplatz für mechanische Konstruktionen mit eigener Gießerei errichtet.
1890 Der Dampfmaschinenbau beginnt, und die Werkstätten bekommen einen guten Ruf auf diesem Gebiet.
1898 Firmierung um 1898: "Van Cappenolle Ed., veuve et fils"
1900-1902 Umfirmierung zwischen 1900 und 1902 in: "Van Cappenolle frères, Berchem lez-Audenarde"
1910 Das Unternehmen stellt eine 500-PS-Dampfmaschine vor. Sie wird auf der Internationalen Neuheitenausstellung in BrĂĽssel gezeigt. Sie hat ein patentiertes horizontales Ein- und AuslaĂźsystem
1953 Cyrille und August Van Coppenolle, Söhne des Gründers, sterben beide im Abstand von 8 Tagen. Ihr Bruder Arthur kam schon früher bei einem Autounfall ums Leben.
1955 Die letzte Dampfmaschinenbau wird gebaut
1957 Das Unternehmen gibt alle seine Aktivitäten auf.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1890 Beginn 1955 Ende Baute kleine Maschinen mit 10 - 75 PS (Flachschieber), um 200 PS (liegende Kolbenventile) und groĂźe bis zu 500 PS als Tandem- und Cross-Compound. [Ketele]: "ab 2. Weltkrieg nur noch Reparaturen"