Heinrich Brinkmann, Kupferschmiedemeister

Allgemeines

FirmennameHeinrich Brinkmann, Kupferschmiedemeister
OrtssitzHildesheim (Hannover)
Postleitzahl3113x
Art des UnternehmensKupfer- und Kesselschmiede
AnmerkungenNicht in [Reichs-Adreßbuch (1900) 1574]
Quellenangaben[Akten Landdrostei Hildesheim; Staatsarchiv Hannover 80 Hildesheim I, F, Nr. 144]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
29.03.1842 Brinkmann erscheint in der Landdrostei Hildesheim, Abt. Commerz- und Manufaktursachen, und trägt sein Anliegen, eine Dampfkessel- und Dampfmaschinenfabrik zu errichten, vor.
12.04.1843 Schmiede-, Schlosser- und Gürtlergilden sind mit dem Bau einer Dampfkessel- und Dampfmaschinenfabrik einverstanden, es ist jedoch dabei Vorsorge zu treffen, daß Brinkmann seine Arbeiter zu keinen Arbeiten verwende, welche nicht entweder zur Kupferschmiedegilde oder zur Dampfkesselfabrikation gehören. Daher Empfehlung vom 15.04.: Die Landdrostei Hildesheim gibt gehorsam anheim, die nachgesuchte Konzession unter der Bedingung zu erteilen, daß der Concessionat für die Verwendung der anzunehmenden Gesellen zu Arbeiten, welche nicht unter die Kupferschmiede-, sondern unter eine andere Gilde fallen, das erste Mal mit einer ansehnlichen Geldstrafe, das zweite Mal aber mit Verlust der Konzession bestraft werden solle.
15.04.1843 Bericht der Landdrostei Hildesheim, Abt. Commerz- und Manufaktursachen, betr. eine von H. Brinkmann anzulegende Dampfkessel- und Dampfmaschinenfabrik. Begründung: Bis dato existiert im Königreich Hannover noch keine Dampfmaschinenfabrik. Brinkmann betont, daß bisher große Summen Geldes außer Landes gehen, da er für seinen früheren Provinzial in [Magdeburg-]Sudenburg allein in einem Jahre für die Summe von 25.000,-- Dampfkessel-Apparate ins Hannoversche eingeführt habe, wie er durch Rechnungen belegen könne.
24.04.1843 Die Erlaubnis zum Bau einer Dampfkessel- und Dampfmaschinenfabrik wird erteilt




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1843 Erteilung der Konzession   Dampfm.-Statistik Hannover enth. welche  
Dampfmaschinen (?) 1843 Erteilung der Konzession   Unsicher, ob welche gebaut In der Dampfmaschinenstatistik Hannover (1859/60) sind keine von Brinkmann enthalten (nur Kessel)