J. Frerichs & Co.

Allgemeines

FirmennameJ. Frerichs & Co.
OrtssitzBremen
OrtsteilR├Ânnebeck
Postleitzahl28777
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBei [R├╝hlmann] teils "F. Frerichs & Comp.", teils nur "J. Frerichs". Ans├Ąssig in Flethe (seit 1864 zu Blumenthal) bzw. R├Ânnebeck (seit 1907/08 zu Blumenthal). Bei [R├╝hlmann] auch als "Eisengie├čerei und Dampfm├╝hle" bezeichnet. 1864 nach Osterholz-Scharmbeck (s.d.) verlegt und ab 1905 Schiffswerft in Einswarden (s.d.), westlich der Weserm├╝ndung, auf oldenburgischem Gebiet.
Quellenangaben[R├╝hlmann: Dampfmaschinen im Kgr. Hannover. In: Mitt. Gew.-Verein (1860)] Museum Industriekultur, Osnabr├╝ck http://de.wikipedia.org/wiki/Frerichswerft




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1840 Gr├╝ndung durch den Bremer F├Ąrbereikaufmann Jacob Frerichs und die englischen Ingenieure Henry Taylor und William Waller als Maschinenfabrik, Eisengie├čerei und Kesselschmiede in Flethe/R├Ânnebeck
1865 Umzug nach Osterholz bei Bremen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel          
Dampfmaschinen 1840 Beginn (Gr├╝ndung) 1865 Umzug nach Osterholz  
Mehl 1860 Dampfmaschine 1860 Dampfmaschine  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine vor 1860 J. Frerichs & Co.
Dampfmaschine vor 1860 J. Frerichs & Co.




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
um 1840 60       ein gro├čer Teil stammte aus England




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1865 Ortswechsel danach J. Frerichs & Co. Akt.-Ges. von R├Ânnebeck nach Osterholz