Albert & Hamm

Allgemeines

FirmennameAlbert & Hamm
OrtssitzFrankenthal (Pfalz)
Postleitzahl67227
Art des UnternehmensDruckmaschinenfabrik
AnmerkungenEntstanden durch Zusammenschluß 1861 bzw. 1863. Ab 1873 Trennung: "Albert & Co." (s.d.) bzw. "Andreas Hamm" (s.d.)
Quellenangaben[Blum: Pioniere aus Technik u. Wirtschaft in Heidelberg (2000) 143]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
18.08.1861 Der Druckmaschinenspezialist Andreas Albert gründet zusammen mit dem Glockengießer Andreas Hamm die Firma Albert & Hamm. - [Blume: Pioniere ... Heidelberg (2000) 143]: 1861 nur Kooperation; Firmengründung erst 1963.
1863 Der Schnellpressenbau beginnt mit 10 Mann
1873 Andreas Albert scheidet aus dem gemeinsamen Unternehmen aus, da er das hohe finanzielle Risiko nicht mittragen will, das Andreas Hamm mit dem Auftrag zum Guß der mächtigen "Kaiserglocke" für den Kölner Dom aus im Deutsch-Französischen Krieg erbeuteten Kanonen übernommen hatte. Man scheidet nach Ablauf des Zehnjahresvertrags (abgeschlossen am 01.04.1863) einvernehmlich.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1863 Beginn (Zusammenschluß) 1865 bis 1865: 12 Stück gebaut Vmtl. hat vorher Hamm auch schon welche gebaut
Glocken 1863 Beginn (= Zusammenschluß Albert + Hamm) 1873 Ende (Trennung von Albert und Hamm)  
Schnellpressen 1863 Beginn (= Zusammenschluß Albert + Hamm) 1873 Ende (Trennung von Albert und Hamm)  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1873 Trennung, Namensverlust danach Albert & Co. Albert & Hamm = Albert bzw. Hamm
1873 Trennung, Namensverlust danach A. Hamm, Schnellpressenfabrik und Eisengießerei Albert & Hamm = Albert bzw. Hamm
1861 Zusammenschluß, neuer Name zuvor Andreas Hamm, Maschinenfabrik und Glockengießerei Hamm --> Albert & Hamm (1861 oder 1863)