Herreshoff Manufacturing Company

Allgemeines

FirmennameHerreshoff Manufacturing Company
OrtssitzBristol (R.I.)
Art des UnternehmensWerft, Maschinenfabrik
AnmerkungenBis 1878: "J. B. Herreshoff". Die Fabrik ist die ehemalige Burnside Rifle Factory (ein Bau mit zwei Obergeschossen und T├╝rmchen auf dem Dach); daneben das Wohnhaus von J. B. Herreshoff. In Bristol, R.I., ist das "Herreshoff Marine Museum", One Burnside Street.
Quellenangaben[Bauer: Schiffsmaschinenbau I (1923) 101] [Inst of the Am. Soc. of Naval Eng (1890)] [Wiley: American iron trade manual (1874) 157] [New York Times, 12.04.1903]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1863 John Brown Herreshoff ist seither als Bootsbauer t├Ątig
1878 Der blinde Bootsbauer John Brown Herreshoff geht mit seinem j├╝ngeren Bruder, dem Schiffbauer und Dampfmaschineningenieur Nathanael Green Herreshoff, eine Partnerschaft unter der Firma "Herreshoff Manufacturing Company" ein. Diese wird ein sofortiger und lange anhaltender Erfolg.
1879 Eintragung der Gesellschaft
1945 Schlie├čung der Werft




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Mit dem Zusatz: "marine and stationary"
Kriegsschiffe 1890 [Bauer: Schiffsmaschinenbau I (1923) 101] 1890 [Bauer: Schiffsmaschinenbau I (1923) 101]  
Schiffe 1877 erstes bekanntes Jahr 1903 letztes bekanntes Jahr  
Schiffsdampfmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1913 http://00002vw.previewcoxhosting.com (Abb) Mit dem Zusatz: "marine and stationary"
Schiffskessel 1913 Abbildung 1913 Abbildung  
Segelboote 1878 Beginn vmtl. (Gr├╝ndung) 1934 "Rainbow"