Bergbaumuseum in Ibbenb├╝ren

Allgemeines

FirmennameBergbaumuseum in Ibbenb├╝ren
OrtssitzIbbenb├╝ren (T.W.)
Stra├čeOsnabr├╝cker Str. 112
Postleitzahl49477
Internet-Seitehttp://www.dsk-anthrazit-ibbenbueren.de
Art des UnternehmensBergbaumuseum
AnmerkungenGeh├Ârt zur: DSK Anthrazit GmbH (s.d.). Im ehemaligen Kraftwerk auf dem Zechengel├Ąnde
QuellenangabenKontakt mit Herrn R├Âhrs (I.2001)
HinweiseDas Museum in der Turbinenhalle des ehemaligen 100-MW-Kraftwerks. Es zeigt Zeugen bergbaulicher Aktivit├Ąten aus zwei Jahrhunderten: Maschinen, Ger├Ąte, Ausr├╝stungen, Mineralien, Fossilien, Bergmannskleidung, Ofensammlung. Glanzst├╝ck ist der Dampfhaspel, der in Funktion gezeigt wird. Das Museum ist im Sommerhalbjahr (Mai bis September) ge├Âffnet jeden 2. und 4. Samstag im Monat, jeweils 14.00-16.30 Uhr, f├╝r Gruppen nach Voranmeldung unter 05451/899617 oder 3168; auch Tage der Offenen T├╝r. Eintritt frei. Die Zeche liegt im Norden von Ibbenb├╝ren. Vom Bahnhof mit dem Bus; von der A 30 Abfahrt Ibbenb├╝ren, durch die Stadt und nach rechts in die Osnabr├╝cker Stra├če. Zugang durch Tor 2. - Auf dem Zechengel├Ąnde (Oeynhausen-Schacht) steht auch die betriebsf├Ąhige Dampff├Ârdermaschine von 1913 (nicht Bestandteil des Museums).




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
museale Darstellung des Bergbaus          




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfhaspel 1896 Gutehoffnungsh├╝tte Aktienverein f├╝r Bergbau und H├╝ttenbetrieb