New York Safety Steam Power Co.

Allgemeines

FirmennameNew York Safety Steam Power Co.
OrtssitzNew York (N.Y.)
StraßeCortlandt Street 30
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1874/76: G. H. Babcock, Präsident; A. G. Nichols, Sekretär; S. Wilcox, Leiter der Finanzen; Büro und Verkaufsraum in der Cortlandt Street, Werk in Hope Valley, R.I. 1882: Auch unter obiger Adresse mit R. [?] T. Copeland als Generalagent. 1884: 2.000 Maschinen in Betrieb und Referenzen; obige Adresse. 1899: Büro in der 107 Liberty Street. Produzent der Dampfmaschinen bei [New England Wireless and Steam Museum] als "Nichols and Langworthy, Hope Valley, RI" (s.d.) angegeben.
Quellenangaben[Scientific American, 22.03.1873] Exponat in Greenfield Village, Dearborn [Wiley: American iron trade manual (1874) 94] [Power (1886) Anzeige]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1869 Eingetragen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1896 [Wiley: American iron trade (1874)] 1896 [Scientific American (1896)], Anzeige] Vorgabe: boilers. Kleinere (lt. Abbildung in [Scientific American] und auf Werbeblatt (1876) stehende Röhrenkessel. 1876: "Patent combined Engine and Boiler"
Dampfmaschinen 1896 Werbeblatt (1876) 1896 [Scientific American (1896), Anzeige] kleinere Maschinen (lt. Abbildung stehende, birnenförmige - wie Tangye - mit Schieber und Pickering-Regler. 1876: 2, 3, 4, 5, 6, 8, 10, 12, 15, 20, 30, 40, 50, 60, 8ß. 100 und 120 PS. 1885: Gabelrahmen und 2 fliegend gelagerte Schwungräder. 1896: Baute mehr als 400 mit Leistungen von 2 - 100 PS. [New England Wireless]: Bau der Dampfmaschinen durch Nichols and Langworthy in Hope Valley, RI - lt. Werbung jedoch "builders of ... steam engines & boilers".
Schiffsdampfmaschinen 1876 Werbeblatt "Steam Yachts and Launches" 1876 Werbeblatt "Steam Yachts and Launches"